Bundesliga

Gehaltsverzicht und EM-Absage: "Unsere Kurve" appelliert an Bundesligisten

Vertreter sehen Klubs in der Pflicht

Gehaltsverzicht und EM-Absage: "Unsere Kurve" appelliert an Bundesligisten

Der Fan-Zusammenschluss hat einen Appell an die Vereine gerichtet. imago images

Am Montag kommen die Klubs der 1. und 2. Bundesliga angesichts der Krise durch die Ausbreitung des Coronavirus zusammen und beraten über das weitere Vorgehen. Der Fanverband "Unsere Kurve" fordert die Vereine auf, die Saison so lange zu unterbrechen, "wie es gesamtgesellschaftlich notwendig ist". Es dürfe nicht dazu kommen, "dass das öffentliche Leben stillgelegt wird, der Profifußball aber weiterhin mit allen Mitteln versucht, eine Scheinrealität aufrecht zu erhalten". Insofern seien auch Geisterspiele "keine Alternative" in der jetzigen Situation, die Europameisterschaft 2020 sowie die internationalen Wettbewerbe müssten verschoben werden.

Gehaltsverzicht und Einrichtung eines Fonds

Was die finanziellen Auswirkungen der Krise betrifft, fordert die Initiative die Klubs auf, "sich aus eigener Kraft" zu helfen und "auf die Inanspruchnahme staatlicher Hilfen" zu verzichten: "Dies kann durch die Einrichtung eines eigenen Fonds realisiert werden. Manager, Funktionäre und Spieler können - ohne dass dies in irgendeiner Weise existenzielle Folgen für sie hätte - nach Einkommen gestaffelt für eine bestimmte Zeit auf Anteile ihres Gehalts verzichten", heißt es in der Stellungnahme. Staatliche Hilfe kämen somit denjenigen zu Gute, "die diese Hilfen tatsächlich benötigen".

Vereine müssen Worten Taten folgen lassen

Die Fan-Vertreter sehen die Klubs in der Pflicht, nachdem in der jüngeren Vergangenheit "fast inflationär von Werten, von Menschlichkeit und von Solidarität gesprochen" wurde: "Jetzt müssen sie zeigen, dass es sich nicht um leere Worthülsen handelte. Oder gar um ein Feigenblatt, um die eigenen wirtschaftlichen Interessen zu sichern". Der Fußball in Deutschland sei dazu aufgefordert, "sich mit der realen gesamtgesellschaftlichen Situation auseinanderzusetzen und sich in dieser verantwortungsbewusst zu verhalten".

Unter den Artikel: Im Ticker: Coronavirus und der Sport

pau