Int. Fußball

Coronavirus: Nächste zwei Spieltage in Spanien ohne Zuschauer

Spanien reagiert auf Coronavirus

La Liga: Nächste zwei Spieltage ohne Zuschauer

Leeres Estadio Santiago Bernabeu

Bleibt in den kommenden zwei Wochen leer: Das Estadio Santiago Bernabeu. getty images

Die Regierung in Madrid hatte laut spanischen Medienberichten die entsprechende Entscheidung getroffen, am Dienstagmittag machte La Liga die Vereine und Pressevertreter. Die Gesundheit von Fans, Spielern, Angestellten und Journalisten gehe vor. Inzwischen wurde die Entscheidung offiziell bekanntgegeben. "Von heute an werden die Spiele der ersten und zweiten Liga für mindestens zwei Wochen hinter verschlossenen Türen gespielt", heißt es in der Mitteilung. Man stehe in ständigem Kontakt mit dem spanischen Gesundheitsministerium.

In La Liga finden damit die Spieltage 28 und 29 sowie die für Dienstagabend angesetzte Nachholpartie zwischen Eibar und Real Sociedad ohne Publikum statt, im Anschluss geht die Liga in die Länderspielpause. Die Zeitung "AS" zitierte einen Sprecher der Liga mit der Aussage, man sei bereit, falls nötig auch mehr Runden vor leeren Rängen austragen zu lassen. Die Vereine zeigen nach Medienberichten Verständnis für die Maßnahme.

Am stärksten betroffen ist zunächst Rekordmeister Real Madrid, der die beiden nächsten Liga-Spiele (am Freitag gegen SD Eibar und am 21. März gegen den FC Valencia) im heimischen Estadio Santiago Bernabéu bestreitet. Bereits vorab war bekannt geworden, dass der FC Barcelona sein Champions-League-Spiel gegen die SSC Neapel vor leeren Rängen absolvieren werde.

mib/dpa

Geisterspiele vor Dortmund: Wo bereits ohne Zuschauer gespielt wurde