Int. Fußball

Serie A, Fußball-GAU in Italien: Drei Szenarien erscheinen möglich

Internationale Früh-Tickets - und eine Serie A ohne Meister?

Fußball-GAU in Italien: Drei Szenarien erscheinen möglich

Die Serie A hat ihren Spielbetrieb aktuell eingestellt.

Der Fußball hat Zwangspause: Die Serie A hat ihren Spielbetrieb bis zum 3. April offiziell eingestellt. imago images

Eine "Rote Zone" sei Italien, das sich seit Tagen und Wochen schon im Würgegriff des Coronavirus wiederfindet. Das verkündete Ministerpräsident Guiseppe Conte am Montagabend bei seiner Ansprache, bei der er auch mitteilte, sämtliche Sportereignisse bis zum 3. April komplett auszusetzen (darunter Serie A sowie Serie B). "Alle Fans müssen das akzeptieren. Es gibt keinen Grund, die Wettbewerbe fortzusetzen."

Sicherlich werden das viele Tifosi oder Serie-A-Liebhaber auch verstehen, wenngleich die Enttäuschung natürlich riesig sein dürfte - und zugleich eine dringliche Frage unter den Fingernägeln brennt: Wie geht es jetzt weiter?

Der Drei-Szenarien-Plan

Klar ist, dass der Spielraum begrenzt ist. Denn Zeit ist zwischen dem 3. April, wo noch nicht einmal sicher wieder gespielt werden kann, und dem EM-Start in Rom am 12. Juni (Türkei vs. Italien) quasi nicht mehr vorhanden.

Italienische Medien wie "La Repubblica" spekulieren deshalb schon fleißig, welche Optionen es gibt. Drei Szenarien kristallisieren sich hierbei heraus ...

... 1. Szenario: Die EM 2020 wird verschoben, weil auch andere Länder neben Italien von der kontinuierlichen Ausbreitung des Coronavirus betroffen sind. So vermelden auch Länder wie Spanien oder Deutschland, wo während der ersten paneuropäischen Europameisterschaft ebenfalls gespielt wird, immer wieder neue Covid-19-Höchststände. So könnte das Großereignis eventuell auf Herbst oder gleich nächstes Jahr verschoben werden - und die Serie A so über den Sommer hinweg fertiggespielt werden, was nach aktuellem Stand allerdings nach einer noch unwahrscheinlichen Möglichkeit klingt.

Das Stadio Olimpico ist die Heimstätte der AS Roma.

Im Stadio Olimpico zu Rom soll am 12. Juni das EM-Eröffnungsspiel zwischen der Türkei und Italien steigen. imago images

... 2. Szenario: Die komplette Serie A wird mit dem aktuellen Stand abgebrochen - und es wird kein Meistertitel vergeben. Lediglich die internationalen Tickets würden an die jeweiligen Klubs überreicht werden, was zum Beispiel bedeuten würde, dass Juve, Lazio, Inter und Atalanta in die Champions-League-Gruppenphase kommen würden.

Hier geht's zur aktuellen Serie-A-Tabelle

Absteiger würde es in solch einem Fall wohl nicht geben, was zu einer kurzfristigen Serie-A-Aufstockung auf dann 22 Teams führen könnte - sollte man den Serie-A-Aufstiegsanwärtern den Gang ins Oberhaus auf dem grünen Tisch gewähren. In jedem Fall erscheint auch dieses Szenario nach aktuellem Stand eher unwahrscheinlich, wenngleich es nicht gänzlich auszuschließen ist.

... Szenario 3: Die Serie A wird ab dem 3. April, dem letzten Tag der aktuellen Aussetzungsphase, nach striktem Modell gerade noch rechtzeitig beendet. Das würde bedeuten, dass die Coppa Italia komplett entfällt - und sämtliche Vereine in den letzten Saisonwochen alle zwei bis drei Tage ran ans Werk müssen. Englische Wochen für alle 20 Teams im italienischen Oberhaus also. Ein Szenario, das derzeit wohl am wahrscheinlichsten erscheint.

mag

Grande Serie A: Legenden, Kanoniere, Tifosi