LOL

LEC-Finals nach Berlin verlegt

Eine weitere Folge des Coronavirus

LEC-Finals nach Berlin verlegt

Das LEC Studio in Berlin ist schon seit mehreren Jahren die Heimat von Europas Königsklasse für LoL.

Das LEC Studio in Berlin ist schon seit mehreren Jahren die Heimat von Europas Königsklasse für LoL. lolesports

Das LEC Studio in der deutschen Hauptstadt ist bereits Austragungsort der regulären Saison. Für die Finals packt die Produktionscrew normalerweise jedoch alles ein, um die Show in andere europäische Länder und große Arenen zu bringen. 2019 ging es nach Rotterdam und Athen. Für den Spring Split 2020 war Ungarns Hauptstadt Budapest vorgesehen. Daraus wird jedoch nichts. Am 6. März teilte Riot Games mit, dass die Finals der laufenden Saison auch im Berliner LEC Studio ausgetragen werden.

Weiter heißt es in der Meldung, dass man die Coronavirus-Situation in Europa genau im Blick gehabt hätte und dadurch zu dem schweren Entschluss gekommen sei, dass das Event "in einem kleineren Rahmen und kontrollierter Umgebung" besser aufgehoben ist. Darunter leidet die Atmosphäre zwar immens, denn normalerweise finden die Finals in großen Arenen und vor Tausenden Zuschauern statt, die Gesundheit der Spieler, Fans und Mitarbeiter hat jedoch Vorrang.

Zuschauer erlaubt?

Zu einem Geisterturnier, wie der IEM Katowice vor knapp einer Woche, sollen die Finalspiele nicht werden. Noch ist es geplant, Zuschauer in dem Studio willkommen zu heißen. Die finale Entscheidung steht jedoch aus. Riot Games wird die Situation weiter im Auge behalten und im Vorlauf auf das Event ein finales Urteil fällen. Da Riot Games keine Änderungen am Datum bekannt gegeben hat, wird es wahrscheinlich beim 25. und 26. April bleiben.

Christian Mittweg