2. Bundesliga

Nürnberg: Mavropanos wohl fit, Sorg fehlt gegen Ex-Verein

Hinter Heise steht ein Fragezeichen

Nürnberg: Mavropanos wohl fit, Sorg fehlt gegen Ex-Verein

Konstantinos Mavropanos

Nürnbergs Innenverteidiger Konstantinos Mavropanos absolvierte das Training ohne große Einschränkungen. picture alliance

Am Mittwoch ist Konstantinos Mavropanos nach seiner im Spiel gegen Darmstadt 98 erlittenen Hüftprellung wieder in das Training beim Club eingestiegen. Und auch am Donnerstag konnte der Grieche das volle Programm absolvieren und hat nach Informationen der "Nürnberger Nachrichten" die erhöhte Trainingsbelastung ohne Probleme weggesteckt. Seinem Einsatz am Freitagabend im Heimspiel gegen Hannover 96 (18.30 Uhr, LIVE! auf kicker) sollte demnach nichts mehr im Wege stehen.

Nicht Mitwirken gegen seinen Ex-Verein kann dagegen Oliver Sorg. Der Rechtsverteidiger laboriert weiter an Rückenproblemen und fällt aus. Für Sorg, der von 2015 bis 2019 im Trikot Hannovers gespielt hat (61 Bundesliga- sowie 26 Zweitligaspiele), dürfte Enrico Valentini beginnen. Der 31-Jährige, der erst jüngst seinen Vertrag beim Club verlängerte, wurde auch beim 1:0-Sieg in Karlsruhe für Sorg eingewechselt.

Wer auf der linken Seite verteidigen wird, steht noch nicht fest. Zwar drängt sich Philip Heise mit guten Trainingsleistungen immer mehr auf, doch der 28-Jährige hat sich aktuell einen Infekt eingefangen. Da dieser mit Fieber einhergeht, dürfte es für den Freitag eng werden. Sollte Heise ausfallen, würde auf links für FCN-Coach Jens Keller kein Weg an Tim Handwerker vorbeiführen.

jer