FIFA

Mit drei Neuen: DFB benennt FIFA eNationalmannschaft

Zehn Spieler und zwei Trainer nominiert

Mit drei Neuen: DFB benennt FIFA eNationalmannschaft

Mohammed 'MoAuba' Harkous (l.) und Michael 'MegaBit' Bittner (r.) sind erneut nominiert für die eNationalmannschaft.

Mohammed 'MoAuba' Harkous (l.) und Michael 'MegaBit' Bittner (r.) sind erneut nominiert für die eNationalmannschaft. Deutscher Fußball-Bund

10 statt 21. Für das zweite Jahr im eFootball hat der DFB den eigenen Kader deutlich zusammengeschrumpft. Das ergibt Sinn, schließlich war der Großteil der Spieler nur auf dem Papier im Team und kam nie zum Einsatz. Das nun zehnköpfige Aufgebot besteht aus fünf Spielern pro Konsole. Aus ihnen will der DFB die zwei Profis auswählen, die Deutschland beim FIFA eNations Cup im Mai vertreten werden.

Der komplette Kader

PlayStation: 'MoAuba' Harkous (FOKUS CLAN), Umut 'Umut' Gültekin (Hamburger SV), Tim 'TheStrxngeR' Katnawatos (SK Gaming und 1. FC Köln), Erhan 'Dr. Erhano' Kayman (SV Werder Bremen), Yannick 'Jeffryy' Reiners (Borussia E-Sports)

Xbox: Michael 'MegaBit' Bittner (SV Werder Bremen), Richard 'Der_Gaucho10' Hormes (Borussia E-Sports), Dylan 'DullenMIKE' Neuhausen (VfL Wolfsburg), Niklas 'NRaseck' Raseck (vereinslos), Lukas 'Sakul' Vonderheide (FOKUS CLAN)

Die Auswahl erfolgte auf Basis der Leistungen in FIFA 19 und FIFA 20. Dabei stand primär der FUT-Modus im Fokus, welcher auch beim eNations Cup Anwendung findet. Dass FIFA 19 mit reinzählt, wird der Grund dafür sein, warum Spieler wie 'Dr. Erhano' und 'TheStrxngeR' nominiert sind, obwohl sie in der aktuellen Saison international schwächeln. Alle anderen Spieler sind mit Blick auf die Weltrangliste dagegen wenig überraschend dabei. Mit Ausnahme von Lukas 'Lukas_1004' Seiler, der sich erst vor Kurzem nach oben spielte, gibt es keine erfolgreicheren Spieler in der laufenden Spielzeit. Völlig neu im Deutschland-Trikot sind die beiden Borussen 'Der_Gaucho10' und 'Jeffryy' sowie Hamburgs 'Umut'.

"Bundes-Bene" erhält Unterstützung

Das Trainerteam besteht dieses Jahr nicht nur aus Benedikt 'SaLz0r' Saltzer vom VfL Wolfsburg, Matthias 'STYLO' Hietsch vom FOKUS CLAN kommt hinzu. Hietsch ist ebenfalls ein erfahrener FIFA-Profi und saß 2019 an der Seite von Harkous, als er den Weltmeistertitel gewann. Die beiden Trainer werden im März im Rahmen eines Bootcamps auf den Kader treffen. Dort wird ermittelt, welche zwei Spieler am 22. Mai zum eNations Cup nach Kopenhagen fahren.

Christian Mittweg

FIFA 20: Neue Spieler mit fünf Sternen auf dem schwachen Fuß