Int. Fußball

Die Milan-Anhänger schauen in die Röhre: Juventus verbietet Gästefans

Coppa Italia: Ausschluss aufgrund Coronavirus-Vorsichtsmaßnahmen

Die Milan-Anhänger schauen in die Röhre: Juventus verbietet Gästefans

Das Allianz Stadium ist die Heimstätte von Juventus.

Gespielt wird, allerdings ist nicht jeder Zuschauer erlaubt: Im Coppa-Italia-Halbfinalrückspiel zwischen Juventus und Milan bleiben die AC-Fans zuhause. imago images

Der italienische Rekordmeister Juventus ist zusammen mit Milan erneut betroffen von Maßnahmen bezüglich des Coronavirus'. Erst war am vergangenen Sonntag das Serie-A-Spitzenspiel des amtierenden Titelträgers gegen Herausforderer Inter Mailand als Geisterspiel beschlossen worden, ehe dieses Derby d'Italia gleich ganz in den Mai verschoben wurde - aus nachvollziehbaren Gründen.

Und nun? Weil sich aufgrund der engen Terminlage kein passendes Ersatzdatum für das Rückspiel im Coppa-Italia-Halbfinale gegen die AC Mailand (Hinspiel 1:1) finden lässt, bleiben die Tore im Turiner Allianz Stadium an diesem Mittwoch (21 Uhr, LIVE! bei kicker und im Stream bei DAZN) für Gästefans verschlossen. Ante Rebic, Hakan Calhanoglu & Co. müssen somit ohne Unterstützung ihrer Milanisti auskommen.

Im Detail bedeutet das: Die Bewohner der betroffenen italienischen Regionen Lombardei, in der Mailand liegt, Venetien und Emilia-Romagna dürfen nicht zu dem Spiel reisen. Das teilte Juve am Montag offiziell mit. Das Verbot gilt auch für Einwohner der Provinzen Pesaro, Urbino und Savona. In all diesen Gegenden ist die Zahl der Coronavirus-Infizierten höher als anderswo. Die zugelassenen Anhänger sollten außerdem früh anreisen, damit alle notwendigen Kontrollen der Personalausweise und der Wohnsitze gemacht werden könnten, betonte Juventus darüber hinaus.

In Italien sorgen bereits Spielplan-Änderungen der Serie A wegen der Viruskrise für Unmut. So müssen die Vereine im Norden weiter ohne Zuschauer spielen. Die Regierung in Rom hatte am Sonntag ein Dekret erlassen, wonach bis zum 8. März keine Sportereignisse mit Zuschauern in den von der Lungenkrankheit Covid-19 betroffenen Regionen erlaubt sind.

mag/dpa

Grande Serie A: Legenden, Kanoniere, Tifosi