Mehr Sport

Kaymer Zehnter in Maskat - Langers Nr. 41

Premierensieg auf der US-PGA-Tour

Kaymer Zehnter in Maskat - Langers Nr. 41

Martin Kaymer

Zehnter in Oman: Martin Kaymer. Getty Images

Bernhard Langer hat seinen 41. Sieg auf der US-Champions-Tour gefeiert. Der 62 Jahre alte Anhausener spielte auf der Schlussrunde des mit 1,7 Millionen Dollar dotierten Turniers in Tucson/Arizona eine 65 und lag am Ende zwei Schläge vor dem zweitplatzierten US-Profi Woody Austin (203). Für seinen ersten Saisonerfolg kassierte der zweimalige US-Masters-Champion ein Preisgeld von 255.000 Dollar (ca. 231.000 Euro).

Für Langer ist es bereits die 14. Saison in Folge mit mindestens einem Sieg auf der Tour für Profis über 50 Jahre. In der "ewigen" Rangliste fehlen dem Schwaben nun nur noch vier Erfolge, um zum führenden US-Amerikaner Hale Irwin (45 Siege) aufzuschließen. "Ich fühle, dass ich immer noch gewinnen kann, wenn ich mein bestes Golf spiele", sagte Langer, "aber ich muss mich jede Woche daran erinnern." Irwins Rekord hat der erfolgreichste deutsche Golfer schon im Blick: "Wir leben und sterben zwar nicht für Rekorde, aber es ist schön, einige zu haben."

Kaymer Zehnter bei Golfturnier in Maskat - Sieg an Välimäki

Martin Kaymer hat bei der Oman Open in Maskat erneut seine verbesserte Form bewiesen. Der 35-Jährige aus Mettmann beendete das Turnier der European Tour am Sonntag mit insgesamt 280 Schlägen auf dem geteilten zehnte Rang. Der frühere Weltranglisten-Erste blieb damit bei jedem seiner vier Starts in diesem Jahr unter den besten 16 Spielern. Den Sieg bei der mit 1,75 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung feierte der Finne Sami Välimäki im Stechen am dritten Extraloch gegen den Südafrikaner Brandon Stone. Nach vier Runden lagen beide mit 275 Schlägen gleichauf. Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer (283 Schläge) kam auf dem Al Mouj Golf Club auf Rang 30. Sebastian Heisele aus Dillingen war am Cut gescheitert und vorzeitig ausgeschieden.

Bereits am Freitag hatte Kaymer auf der Arabischen Halbinsel mit einem Ass für den Höhepunkt des Tages gesorgt. Der zweimalige Major-Sieger bekam für das zweite Hole in One seiner Karriere bei einem offiziellen Turnier einen Gutschein für einen einwöchigen Aufenthalt für zwei Personen in einer Deluxe-Suite in einem Luxus-Hotel in Maskat - inklusive Frühstück.

PGA-Premierensieg für südkoreanischen Golfer in Florida

Der Südkoreaner Im Sungjae hat beim Golfturnier in Palm Beach Gardens seinen ersten Sieg auf der lukrativen PGA-Tour gefeiert. Der 21-Jährige setzte sich am Sonntag (Ortszeit) bei der Honda Classic mit insgesamt 274 Schlägen vor dem Kanadier Mackenzie Hughes (275) und Tommy Fleetwood (276) aus England durch. Er erhielt für seinen Premierenerfolg einen Siegerscheck über 1,26 Millionen US-Dollar. Deutsche Golfer waren bei der mit sieben Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung in Florida nicht am Start.

aho/dpa/sid