Eishockey

NHL: Kahuns Debüt-Treffer für Buffalo reicht den Sabres nicht

Philipp Grubauer weiterhin außer Gefecht - Philadelphia klettert in der Division auf Rang zwei

Kahuns Debüt-Treffer für Buffalo reicht den Sabres nicht

Dominik Kahun traf bei seinem Debüt für die Buffalo Sabres bereits nach zwei Minuten.

Dominik Kahun traf bei seinem Debüt für die Buffalo Sabres bereits nach zwei Minuten. getty images

Dominik Kahun hätte für die Buffalo Sabres beinahe einen Einstand nach Maß hingelegt. Der 24-Jährige traf am Freitagabend (Ortszeit) nach etwas mehr als zwei Minuten zum 1:0 für seinen neuen Club. Allerdings genügte sein elftes Saisontor in der nordamerikanischen Profiliga NHL nicht, denn die Sabres unterlagen auswärts mit 2:4 (1:1, 0:0, 1:3) bei den Vegas Golden Knights.

Kahun war erst am Montag von den Pittsburgh Penguins nach Buffalo transferiert worden. Bislang kam er für den 13. der Eastern Conference jedoch noch nicht zum Einsatz. Die Golden Knights entschieden das Spiel im Schlussabschnitt und führen die Pacific Division an.

Anaheim sorgt für Überraschung gegen Pittsburgh

Eine Überraschung gab es in der Partie Anaheim gegen Pittsburgh. Die favorisierten Penguins um Super-Star Sidney Crosby unterlagen bei den Kaliforniern mit 2:3. Trotz eines Doppelpacks von Jason Zucker, der Mitte Februar aus Minnesota kam und sein neuntes Spiel absolvierte, unterlagen die Penguins. Der Stanley-Cup-Gewinner von 2017 fällt durch die Niederlage und den gleichzeitigen Sieg der Philadelphia Flyers gegen die New York Rangers auf den dritten Platz in der Metropolitan Division ab.

Außerdem stand Philipp Grubauer den Colorado Avalanche auch weiterhin noch nicht zur Verfügung. Der verletzte Schlussmann durfte sich aber dennoch über einen 3:2 (1:0, 1:0, 1:2)-Auswärtserfolg bei den Carolina Hurricanes freuen. Für das Team aus Denver war es der fünfte Sieg nacheinander.

Ergebnisse vom Freitag

Columbus Blue Jackets - Minnesota Wild 0:5
Philadelphia Flyers - New York Rangers 5:2
Carolina Hurricanes - Colorado Avalanche 2:3
Vegas Golden Knights - Buffalo Sabres 4:2
Anaheim Ducks - Pittsburgh Penguins 3:2

dpa/kon