Europa League

"Duell auf Augenhöhe": Stimmen zur Europa-League-Auslosung

Interessante Gegner für Bundesligisten

"Duell auf Augenhöhe": Stimmen zur Europa-League-Auslosung

Lieber warm anziehen: Rudi Völler warnt vor den Glasgow Rangers.

Lieber warm anziehen: Rudi Völler warnt vor den Glasgow Rangers. imago images

Bayer Leverkusen

Bayer-Geschäftsführer Rudi Völler: "Ein toller und attraktiver Gegner. Glasgow hat wunderbare Fans, das wird auch für unsere Anhänger ein besonderes Erlebnis. Wir freuen uns auf ein Duell auf Augenhöhe, in dem wir uns durchsetzen und in die nächste Runde einziehen wollen."

Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes: "Ein absoluter Traditionsklub, dort ist eine fantastische Stimmung. Wir freuen uns sehr darauf. Die Mannschaften, die im Achtelfinale sind, sind alle gut. Das sind mit Sicherheit umkämpfte Spiele auf der Insel, aber wir sind selbstbewusst genug und wollen in die nächste Runde. Aber es wird schwer."

VfL Wolfsburg

Wolfsburg-Trainer Oliver Glasner: "Schachtar Donezk ist eine Champions-League-Mannschaft, mit großer internationaler Erfahrung. Das wird eine schwere Aufgabe."

Jörg Schmadtke, VfL-Geschäftsführer: "Scachtar Donezk ist eine sehr spielstarke Mannschaft, die zudem international sehr erfahren ist. Und auch reisetechnisch ist das Los eine kleine Herausforderung."

Robin Knoche: Ein interessantes Los. Sie haben nicht umsonst ein 3:3-Unentschieden in Lissabon erzielt. Wir freuen uns auf die Aufgabe. Es ist alles machbar und wir vertrauen auf unsere Stärken. Wir wollen uns im Heimspiel - wie auch schon gegen Malmö - eine gute Ausgangsposition erarbeiten.

Lesen Sie auch: Gerrard und Rangers warten auf Leverkusen - Eintracht vs. Basel?

las

kicker.tv Hintergrund

"Wussten, dass so eine Phase kommt" - Formstarke Wölfe im Achtelfinale

alle Videos in der Übersicht