Europa League

Oliver Glasner vor der Europa-League-Partie bei Malmö FF

Wolfsburgs Trainer und die Fragezeichen in der VfL-Abwehr

Glasners Geheimnis und eine Einsatzgarantie

Oliver Glasner

Will in Malmö offensiv spielen lassen: Oliver Glasner, Trainer des VfL Wolfsburg. imago images

Ohne drei von seinen vier etatmäßigen Außenverteidigern ist der VfL Wolfsburg in Malmö gelandet, Trainer Oliver Glasner muss am Donnerstag auf William (Kreuzbandriss), Kevin Mbabu (Gelbsperre) und Jerome Roussillon (Oberschenkelzerrung) verzichten. Dass Paulo Otavio wie schon am Sonntag gegen Mainz (4:0) hinten links verteidigt, ist naheliegend. Rechts könnte Marcel Tisserand zum Einsatz kommen. Alles klar also? Mitnichten, Glasner wird zum Geheimniskrämer. "Es gibt mehrere Optionen, die ich im Kopf habe", erklärt der Trainer und fügt hinzu: "Ich habe für mich eine Entscheidung getroffen." Welche dies ist? Offen. Überraschend fügt der 45-Jährige noch hinzu: "Es gibt auch die Möglichkeit, mit einer Dreierkette zu spielen." Über weite Strecken der Hinserie ließ der Österreicher seine Mannschaft im 3-4-3-System agieren. Die Folge: Eine hohe defensive Stabilität bei gleichzeitiger offensiver Harmlosigkeit.

Eine Variante mit Dreierkette würde nur bedingt zu den offensiven Worten des Trainers passen. Nach dem Hinspielerfolg wolle er keinesfalls auf Halten spielen. "Wir wollen auf das nächste Tor spielen, haben zuletzt gezeigt, dass wir auswärts Tore schießen können." Angesprochen auf die besondere Atmosphäre im Stadion von Malmö sagt der Coach: "Wir werden unseren Mann stehen."

Spielersteckbrief Arnold

Arnold Maximilian

Spielersteckbrief Tisserand

Tisserand Marcel

Spielersteckbrief Paulo Otavio

Rosa da Silva Paulo Otavio

Trainersteckbrief Glasner

Glasner Oliver

Das soll auch für Maximilian Arnold gelten. Der Mittelfeldmann, bislang unumstrittener Stammspieler unter Glasner, wird nach seiner Gelbsperre in der Liga in die Anfangsformation zurückkehren. Der Trainer, ungewöhnlich für ihn, gibt dem 25-Jährigen praktisch eine Einsatzgarantie. "Maximilian spielt eine gute Saison für uns, stand in fast jedem Spiel in der Startelf. Es ist davon auszugehen, dass das auch morgen der Fall sein wird."

Thomas Hiete