Eishockey

Nun auch offiziell: Rekordspieler Köppchen macht Schluss

39-Jähriger kehrt nicht mehr aufs Eis zurück

Nun auch offiziell: Rekordspieler Köppchen macht Schluss

Patrick Köppchen

Patrick Köppchen nimmt den Helm ab und kehrt nicht mehr aufs Eis zurück. imago images

"Eishockey ist mein Leben. Dieser Sport hat mir so viel gegeben. Aber ich habe intensiv in meinen Körper hineingehört und bin zu dem Schluss gekommen, dass es Zeit ist, meine aktive Karriere zu beenden", sagte der 39-Jährige in einer am Samstag von der Düsseldorfer EG veröffentlichten Mitteilung.

Die DEG war Köppchens letzter Klub in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL), sein letztes Spiel bestritt er in der Saison 2018/2019. Anschließend musste er sich einer Schulteroperation unterziehen.

Köppchen ist einer der wenigen Spieler in der DEL-Geschichte, der mehr als 1000 Partien absolvierte. Mit 506 DEL-Spielen in Serie hält er zudem einen Rekord. Zweimal wurde er deutscher Meister (2010 mit den Hannover Scorpions und 2014 mit dem ERC Ingolstadt). Er spielte für die Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften 2002 und 2015.

Lesen Sie dazu auch:
Olympia-Zweiter Seidenberg knackt 1000er-Marke in der DEL
Olympia-Silbergewinner Goc beendet Karriere am Saisonende

dpa