Bundesliga

Bierhoff unterstützt Antrag des BVB auf Absenkung der Altersgrenze auf 16 Jahre

Absenkung der Altersgrenze auf 16 Jahre

Bierhoff unterstützt Antrag des BVB

DFB-Direktor Oliver Bierhoff begrüßt den Vorstoß von Borussia Dortmund zur Absenkung der Altersgrenze auf 16 Jahre

DFB-Direktor Oliver Bierhoff begrüßt den Vorstoß von Borussia Dortmund zur Absenkung der Altersgrenze auf 16 Jahre. Gett Images

"Wir reden von absoluten Ausnahmefällen, aber bei gewissen Spielern macht es Sinn", sagte Oliver Bierhoff auf kicker-Nachfrage am Rande eines Medien-Talks im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Zugleich plädierte der Direktor Nationalmannschaften und Akademie beim DFB dafür, zum Schutz der betreffenden Talente Kontrollmechanismen einzuführen: "Es wird hinsichtlich der körperlichen Entwicklung der Spieler eine medizinische Kontrolle stattfinden müssen. Das bestätigen uns auch die Praktiker in den Klubs, mit denen wir darüber gesprochen haben."

Laut Joti Chatzialexiou, Sportlicher Leiter Nationalmannschaften beim DFB, sei es künftig noch entscheidender, individuell auf die Entwicklung jedes einzelnen Nachwuchsspielers zu schauen. "Für den einen oder anderen ist es gut, wenn er früh im Männerfußball spielt, sich an das Tempo und die Physis anpassen kann", sagte er im Gespräch mit dem kicker, "aber es gibt auch andere, die noch etwas länger benötigen. Die Entscheidung muss von Fall zu Fall getroffen werden. Da bauen wir darauf, dass die Klubs ihrer Verantwortung gerecht werden."

Enger Dialog und vertrauensvolle Kommunikation erforderlich

Ein enger Dialog und eine vertrauensvolle Kommunikation seien erforderlich - auch mit jenen, die mit Erreichen der Altersgrenze noch nicht bereit sind für den Sprung zu den Profis. "Hier könnte bei den Spielern und ihren Beratern und Familien eine falsche Erwartungshaltung entstehen, man müsse mit 16 nach oben", mahnte Bierhoff, der auf die geringe Anzahl an Talenten verweist, die sich in anderen europäischen Ligen mit 16 etablieren konnten - etwa Romelu Lukaku (Anderlecht, 16 Jahre, drei Monate, neun Tage), Martin Ödegaard (Madrid, 16 Jahre, fünf Monate, sechs Tage) oder Ansu Fati (Barcelona, 16 Jahre, neun Monate, 25 Tage). In Deutschland gilt Youssoufa Moukoko als potenzieller Frühstarter. Der Stürmer des BVB, der in 17 Spielen in der U-19-Bundesliga 29-mal traf, wird im November 16.

Matthias Dersch