Eishockey

Leon Draisaitl: Ein Deutscher auf dem Weg zum NHL-Top-Scorer

Kölner hängt die Konkurrenz ab und könnte Geschichte schreiben

Draisaitl: Ein Deutscher auf dem Weg zum NHL-Top-Scorer

Leon Draisaitl

Top-Scorer in der besten Eishockey-Liga der Welt: Leon Draisaitl könnte NHL-Geschichte schreiben. Getty Images

"Bis jetzt läuft es ganz gut", sagt Draisaitl im kicker-Interview (Montagausgabe). Eine Untertreibung: Mit 95 Punkten (34 Tore, 61 Assists) führt der Mittelstürmer die Scorer-Wertung in der NHL an. Seine Verfolger David Pastrnak (Boston Bruins, 42 Tore - 40 Assists -- 82 Punkte), Nathan MacKinnon (Colorado Avalanche, 33-49--82), Connor MacDavid (Edmonton Oilers, 30-51--81) und Artemi Panarin (New York Rangers, 29-49--78) sind weit abgeschlagen und können den Kölner momentan nur mit dem Fernglas sehen.

Sollte Draisaitl als Top-Scorer in der besten Liga der Eishockey-Welt abschließen, wäre dies ein historischer Erfolg: Noch niemals zuvor konnte ein Deutscher die "Art Ross Trophy" für die meisten Punkte in der regulären NHL-Saison gewinnen. Ob der bescheidene Center das im Hinterkopf hat, wenn er aufs Eis geht? "Nicht wirklich", verrät Draisaitl. "Es ist ein Team-Sport. Wir alle hier spielen Eishockey, um die Play-offs zu erreichen und Alarm zu machen. Um ehrlich zu sein, denke ich da nicht drüber nach."

Edmonton Oilers - Die letzten Spiele
Anaheim (H)
abges.
San Jose (H)
abges.
National Hockey League - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Boston Bruins
90
St. Louis Blues
82
Washington Capitals
82
Edmonton Oilers - Termine
Edmonton Oilers - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.11.1971

Vereinsfarben

Blau-Orange-Weiß

Mit seinen Oilers liegt Draisaitl aktuell voll auf Play-off-Kurs: Edmonton führt die Pacific Division als Spitzenreiter an. Und das, obwohl mit McDavid der zweite Superstar neben Draisaitl derzeit verletzt ausfällt. Umso mehr Verantwortung liegt auf den Schultern des 24-Jährigen, der sich davon unbeeindruckt zeigt und einfach immer weiter punktet: Satte zwölf Scorerpunkte (fünf Tore, sieben Assists) gelangen ihm alleine in seinen letzten fünf Spielen. Sollte der 1,89-Meter-Mann konstant so weitermachen, käme er am Ende der Hauptrunde auf unglaubliche 132 Scorerpunkte, was seine bisherige Bestmarke von 105 Punkten aus der Saison 2018/19 pulverisieren würde.

Doch nicht nur in der Scorer-Wertung steht Draisaitl ganz oben: Kein anderer Stürmer in der NHL erhält mehr Eiszeit: Die Nummer 29 wird pro Spiel durchschnittlich 22:33 Minuten eingesetzt. "Es ist normal, dass die Beine ab und zu mal ein bisschen schwerer sind", lacht Draisaitl. "Aber ich freue mich natürlich über das Vertrauen des Trainers. Ich denke, das habe ich auch mit guten Spielen zurückgezahlt. Hoffentlich geht das so weiter."

Was der deutsche NHL-Superstar Leon Draisaitl zu fliegenden Fäusten, seinen Bezug zu Deutschland und den Negativlauf der Kölner Haie sagt, lesen Sie im Interview im aktuellen kicker (Montagausgabe).

Christian Rupp

Trade-Alarm in der NHL: Die wichtigsten Wechsel vor Ende der Deadline