2. Bundesliga

Hamburger SV vor dem Derby gegen St. Pauli: Bangen um Louis Beyer

Rechtsverteidiger des Hamburger SV fehlt auch Mittwoch im Training

Vor dem Derby gegen St. Pauli: HSV-Bangen um Beyer

Louis Jordan Beyer ist aktuell Spieler des Hamburger SV.

Könnte eventuell fürs Hamburger Stadtderby gegen den FC St. Pauli ausfallen: HSV-Profi Louis Jordan Beyer. imago images

Rechtsverteidiger Louis Jordan Beyer, im Januar als Reaktion auf die Langzeitausfälle von Jan Gyamerah und Josha Vagnoman von Bundesligist Gladbach ausgeliehen, hatte sich auf Anhieb als Glücksgriff erwiesen, besticht trotz seiner erst 19 Jahre auf der rechten Abwehrseite mit viel Abgeklärtheit.

Klar ist: Sein Ausfall würde HSV-Coach Dieter Hecking hart treffen, zumal er bereits Adrian Fein und Jeremy Dudziak ersetzen muss. Während der Ex-Sankt-Paulianer mit Innenbandteilabriss etwa acht Wochen pausieren muss, absolvierte Fein nach Jochbeinbruch am Dienstag bereits eine erste Balleinheit mit Spezialmaske. Sein Ziel: das kommende Auswärtsspiel in Aue.

Beyer hingegen hat das Derby im Visier - und Hecking ist durchaus zuversichtlich. Ihm würde es auch reichen, wenn sich die Leihgabe erst zum Abschlusstraining wieder einsatzbereit meldet. "Wenn er sich Freitag bombig fühlt, kann er am Samstag auch spielen." Wenn nicht, muss der 55-Jährige auch seine Viererkette umbauen: Khaled Narey, eigentlich rechts offensiv zu Hause, dort derzeit jedoch nur Ersatz, würde dann wieder eine Position nach hinten rücken.

Sebastian Wolff

So lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer