2. Bundesliga

1. FC Nürnberg: Margreitter verletzt sich am Sprunggelenk

Misidjan kehrt für vier Wochen in die Niederlande zurück

Margreitter muss wegen Sprunggelenksverletzung pausieren

Nürnbergs Georg Margreitter muss eine Zwangspause einlegen.

Nürnbergs Georg Margreitter muss eine Zwangspause einlegen. imago images

In der Vorbereitung auf die Partie am Sonntag gegen den SV Darmstadt 98 (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker) musste Nürnbergs Cheftrainer Jens Keller am Montag auf den erkrankten Angreifer Mikael Ishak verzichten. Zudem wurde Rechtsverteidiger Oliver Sorg wegen Wadenbeschwerden behandelt. Wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist Asgar Sörensen. Der Innenverteidiger hatte mit Adduktoren-Problemen in der vergangenen Woche nur dosiert trainieren können.

In den nächsten Tagen kürzer treten muss außerdem Innenverteidiger Georg Margreitter. Nach Vereinsangaben erlitt der 31-Jährige eine Kapseldehnung des Innenbands im Sprunggelenk.

Misidjan kehrt in die Niederlande zurück

Der Niederländer Virgil Misidjan ist in seine Heimat zurückgekehrt. Der Stürmer setzt nach Absprache mit dem Verein die Reha nach einem Kreuzbandriss für weitere vier Wochen in Holland fort. "Virgil hatte zwischenzeitlich seine Reha in Nürnberg angetreten und sich hier verschiedenen Tests unterzogen. Mit dem Ergebnis, dass er nach der schweren Verletzung in bestimmten Bereichen noch Nachholbedarf hat", erklärte FCN-Sportvorstand Robert Palikuca. "Virgil hat sehr hart in den vergangenen Monaten gearbeitet und kommt immer weiter voran."

mas

Rot, Gelb-Rot: Osnabrück und Hannover dezimieren sich am stärksten