Mehr Sport

Lewis Hamilton rast an die Spitze - und ist zusammen mit Lionel Messi Sportler des Jahres

Laureus Awards 2020

Hamilton rast an die Spitze - und ist zusammen mit Messi Sportler des Jahres

Lewis Hamilton ist Formel-1-Fahrer bei Mercedes AMG Petronas.

Strahlender Preisträger bei den Laureus Awards 2020 in Berlin: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (35). Getty Images

Der sechsmalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und der sechsmalige Weltfußballer Lionel Messi sind bei den Laureus Awards in Berlin als beste Sportler ausgezeichnet worden. Erstmals in der Geschichte gab es somit zwei Sieger in dieser Kategorie. Beide Top-Athleten setzten sich gleichauf gegen Tiger Woods (USA/Golf), Marc Marquez (Spanien/Motorrad), Eliud Kipchoge (Kenia/Leichtathletik) und Rafael Nadal (Spanien/Tennis) durch.

Für den Mercedes-Piloten Hamilton (Mercedes AMG Petronas) und Messi von Champions-League-Achtelfinalist Barça, der in Berlin nicht vor Ort war, ist es jeweils die erste Auszeichnung als Sportler des Jahres. "La Pulga" ist außerdem der erste Preisträger von einem Team.

Die beiden treten damit außerdem die Nachfolge des serbischen Tennis-Stars Novak Djokovic an, der im vergangenen Jahr zum vierten Mal triumphiert hatte.

Ich fühle mich geehrt - besonders auch deswegen, als erster Teamsportler damit ausgezeichnet worden zu sein.

Lionel Messi via Videobotschaft

Rekordgewinner beim Laureus Award ist der 20-malige Grand-Slam-Sieger Roger Federer (Schweiz), der bereits fünfmal ausgezeichnet worden ist.

Lionel Messi ist Spieler des FC Barcelona.

Ist zusammen mit Lewis Hamilton bei den Laureus Awards 2020 ausgezeichnet worden: Barça-Star Lionel Messi. imago images

Messi hat sich an diesem Abend übrigens via Videobotschaft gemeldet und sich erst einmal dafür entschuldigt, nicht persönlich in Deutschlands Hauptstadt anwesend gewesen zu sein: "Ich möchte der Akademie für diese Auszeichnung und diese besondere Ehrung danken. Ich fühle mich geehrt - besonders auch deswegen, als erster Teamsportler damit ausgezeichnet worden zu sein. Ein großer Dank gilt deshalb auch meinen Teamkollegen beim FC Barcelona, meiner Familie und den Fans, die mich unterstützen. Nun genießt den Abend, feiert schön - und vielleicht sieht man sich mal."

Hamilton auf den Spuren von Schumacher

Hamilton, der in diesem Jahr den Rekord von Michael Schumacher (Kerpen) mit dem siebten WM-Titel einstellen kann, setzte sich bei dem Votum gegen den sechsmaligen Weltfußballer Lionel Messi (Argentinien), Tiger Woods (USA/Golf), Marc Marquez (Spanien/Motorrad), Eliud Kipchoge (Kenia/Leichtathletik) und Rafael Nadal (Spanien/Tennis) durch.

Deutsche Sportler waren nicht nominiert. Der bislang letzte deutsche Laureus-Sportler-des-Jahres ist Sebastian Vettel (Formel 1/2014). Formel-1-Rekordweltmeister Schumacher hat den Preis zweimal (2002/2004) gewonnen.

Die Laureus World Sport Awards werden seit 2000 vergeben. Die gemeinnützige Laureus-Stiftung, die sich weltweit mit verschiedenen Sport-Projekten für benachteiligte Kinder einsetzt, zeichnet dabei Sportler und Sportlerinnen in acht Kategorien für ihre Leistungen im zurückliegenden Kalenderjahr aus. Auf Vorschlag von rund 2000 Journalisten werden die Gewinner von einer Jury der Stiftung bestimmt.

Lesen Sie auch: Die Preisträger bei den Laureus Awards 2020

mag/sid

Hamilton, Klitschko und der gewisse Hauch Hollywood