Bundesliga

Zorc bestätigt Bürki-Verhandlungen: "Wir sind in Gesprächen"

Torhüter steht vor Vertragsverlängerung

Zorc bestätigt Bürki-Verhandlungen: "Wir sind in Gesprächen"

Roman Bürki

Roman Bürki steht vor einer Verlängerung bei Borussia Dortmund. imago images

Bereits im Wintertrainingslager hatte Bürki selbst erklärt, seinen Vertrag mit dem BVB verlängern zu wollen ("Ich kann mir im Moment nichts anderes vorstellen"). Inzwischen befinden sich sein Berater Jürg von Matt von der Agentur IFM sowie Michael Zorc in Verhandlungen. "Wir sind in Gesprächen", bestätigte der Sportdirektor auf Nachfrage. Angestrebt wird eine Verlängerung bis 2023.

Bürki kam 2015 vom Sport-Club Freiburg nach Westfalen und absolvierte seitdem 192 Pflichtspiele für den BVB. 2017 gewann der Schweizer Nationalspieler (neun Länderspiele) den DFB-Pokal mit der Borussia und zählt auch in dieser Saison - trotz wettbewerbsübergreifend 44 Gegentoren - zu den Leistungsträgern. In der kicker-Rangliste im Januar wird der 29-Jährige in der Internationalen Klasse auf Platz fünf geführt.

"Ich habe dem Klub viel zu verdanken. Er stand auch in schwierigen Zeiten zu mir", sagte Bürki im Januar. Zugleich hatte er betont, sich von den Vertragsverhandlungen nicht ablenken lassen zu wollen. Nun steht eine Einigung unmittelbar bevor.

pau