Bundesliga

Kölns Uth: "Die wollten nicht sehen, wie der FC abgeschlachtet wird"

Köln kann gegen die Bayern weiter nicht gewinnen

Uth: "Die wollten nicht sehen, wie der FC abgeschlachtet wird"

Mark Uth

Tor geschossen, Spiel verloren: Kölns Mark Uth. imago images

Fünf Heimspiele ungeschlagen, eine Woche mehr Pause - vielleicht hatte es den ein oder anderen Kölner gegeben, der vor dem Spiel gegen den FC Bayern ganz leise auf eine Überraschung gehofft hatte. Diese Hoffnung hatte sich am Sonntag letztlich aber schon nach zwölf Minuten erledigt. "Wir haben die ersten Minuten komplett verschlafen", fasste Timo Horn nach Abpfiff bei "Sky" zusammen und betonte: "Das darf uns nicht passieren."

Der Keeper meinte damit den frühen 0:3-Rückstand, der im Grunde schon alles klargemacht hatte. "Wir sind gar nicht in die Zweikämpfe gekommen, kassieren direkt die Tore - und dann wird es brutal schwer, gegen so eine Weltklasse-Mannschaft zurückzukommen", erklärte Horn und lobte zugleich den Gegner: "Die Bayern wollten das Spiel direkt entscheiden, sie sind angerannt wie die Feuerwehr."

"Wir hatten das Gefühl, dass sie zwei Mann Überzahl waren."

Mark Uth

Uth ging etwas mehr ins Detail. "Es war schwer, die Bayern zu greifen - gerade im Mittelfeld. Wir hatten das Gefühl, dass sie zwei Mann Überzahl waren", sagte der 28-Jährige und führte aus: "Unser Problem war, dass Serge Gnabry und Thomas Müller sich auch in die Räume haben fallen lassen."

Eigene Fans als Motivationsgrund

Immerhin war nicht alles schlecht. Die Leistung in Durchgang zwei schenkt durchaus Hoffnung, wie auch Horn konstatierte. "Wir wollten noch mal alles versuchen. Und die zweite Halbzeit war ausgeglichener, da haben wir verhältnismäßig viele Chancen gehabt", stellte der Torhüter fest und meinte: "In der zweiten Halbzeit konnte man uns keinen Vorwurf machen." Uth verriet dann auch noch, was ihn und seine Mitstreiter letztlich zu dieser Leistungssteigerung motiviert hatte: "Wir mussten wenigstens den Fans etwas zurückgeben. Die wollten nicht sehen, wie der FC abgeschlachtet wird."

drm

Bilder zur Partie 1. FC Köln - Bayern München