Basketball

Dreier, Skills, Dunks: Wissenswertes zum All-Star-Weekend

Eine besondere Geste für Kobe Bryant ist geplant

Dreier, Skills, Dunks: Wissenswertes zum All-Star-Weekend

Führen ihre Teams als Kapitän an: Giannis Antetokounmpo und LeBron James.

Führen ihre Teams als Kapitän an: Giannis Antetokounmpo und LeBron James. Getty Images

Eigentlich war Kobe Bryant für eine Nebenrolle vorgesehen. In Chicago hätte die NBA-Ikone am All-Star-Wochenende Dwight Howard unterstützen sollen, als Helfer im Dunking-Contest. "Es bricht mir das Herz", sagte Howard, nachdem der tragische Unfall seines früheren Klubkollegen die gemeinsamen Pläne weggewischt hatte. Doch Bryants Tod hat weit mehr Einfluss auf das Event.

Beispielsweise wird das All-Star-Game in einem neuen Format absolviert. Die ersten drei Viertel laufen ganz normal ab, dann wird entschieden, wie lange die Partie noch geht. Denn auf den Punktestand des führenden Teams werden 24 Zähler - also die Rückennummer Kobe Bryants - addiert. Bei einem Spielstand von beispielsweise 100:92 hätte dann die Mannschaft gewonnen, die zuerst 124 Zähler hat. Die Zeit wird komplett abgeschaltet.

Kapitäne LeBron und Giannis

Am traditionellen All-Star Game werden die besten Spieler des Ostens gegen die Besten des Westens antreten. LeBron James erhielt im Westen die meisten Stimmen und holte sich Teamkollege Anthony Davis (LA Lakers), Dallas-Topstar Luka Doncic (Dallas Mavericks), NBA-Champion Kawhi Leonard (LA Clippers) und James Harden (Houston Rockets) an die Seite. Im Osten bekam der letztjährige MVP Giannis Antetokounmpo die meisten Stimmen, er holte sich Joel Embiid (Philadelphia 76ers), Pascal Siakam (Toronto Raptors), Kemba Walker (Boston Celtics) und Trae Young (Atlanta Hawks) in die erste Fünf. Alle All-Stars gibt es hier zu finden.

Verteidigt Harris seinen Titel?

Auch der Dreierkontest wird wieder im Rahmen des Wochenendes stattfinden. Trae Young (Atlanta Hawks), Zach LaVine (Chicago Bulls), Buddy Hield (Sacramento Kings), Duncan Robinson (Miami Heat), Titelverteidiger Joe Harris (Brooklyn Nets), Davis Bertans (Washington Wizards), Devonte Graham (Charlotte Hornets) und Nachrücker Devin Booker (Phoenix Suns) duellieren sich von downtown. Alle nehmen an der ersten Runde teil und werfen insgesamt 25 Dreier von fünf verschiedenen Spots, der letzte Wurf zählt immer doppelt. Jeder Spieler darf sich einen Spot mit sogenannten "Money Balls" aussuchen, jeder Treffer zählt dann doppelt. Die drei besten Punktesammler kommen eine Runde weiter und spielen dann den Dreier-Champion aus.

Howard fliegt wieder

Im Dunking Contest gilt es eine Jury zu überzeugen und den Spalding möglichst spektakulär in die Reuse zu stopfen. Howard, der 2008 viel beachtet im Superman-Kostüm triumphiert hatte, fliegt zum ersten Mal seit 2009 wieder Richtung Korb. Neben ihm nehmen noch Aaron Gordon (Orlando Magic), Derrick Jones Jr. (Miami Heat) und Pat Connaughton (Milwaukee Bucks) an dem Wettbewerb teil.

Wer hat die besten Skills?

Auch die Skill Challenge wird es wieder geben. Hier geht es darum, einen Parcours zu bewältigen und anschließend zunächst per Korbleger und dann per Dreier zu vollenden. Es treten immer zwei Spieler gegeneinander an, der schnellere kommt weiter. Die letzten zwei spielen dann den Gewinner aus. Dieses Jahr dabei sind Jayson Tatum (Boston Celtics), Pascal Siakam (Toronto Raptors), Bam Adebayo (Miami Heat), Domantas Sabonis (Indiana Pacers), Patrick Beverley (LA Clippers), Khris Middleton (Milwaukee Bucks), Spencer Dinwiddie (Brooklyn Nets) und Shai Gilgeous-Alexander (Oklahoma City Thunder).

Wagner ist dabei

Auch ein Deutscher ist dieses Jahr beim NBA-All-Star Weekend dabei: Moritz Wagner ist bei der Partie der Rising Stars, also der aufstrebenden Talente, für das Team Welt am Start. An seiner Seite sind Luka Doncic (Mavericks), RJ Barrett (Knicks), Shai Gilgeous-Alexander (Thunder), Nickeil Alexander-Walker (Pelicans), Brandon Clarke (Grizzlies), Rui Hachimura (Wizards), Svi Mykhailiuk (Pistons), Josh Okogie (Timberwolves) und Nicolo Melli (Pelicans). Sie spielen gegen gegen die Auswahl der US-Amerikaner bestehend aus Zion Williamson (Pelicans), Trae Young (Hawks), Ja Morant (Grizzlies), Jaren Jackson Jr. (Grizzlies), Kendrick Nunn (Heat), Eric Paschall (Warriors), Devonte Graham (Hornets), Miles Bridges (Hornets), PJ Washington (Hornets) und Collin Sexton (Cavaliers).

mst

Kapitäne LeBron & Giannis: Das sind alle NBA-All-Stars