2. Bundesliga

HSV trotzte dem Wetter im Training: "Eine Frau hat sich aufgedrängt"

HSV trotzte Wind und Wetter im Training

Heckings schwierige Woche: "Eine Frau hat sich aufgedrängt"

Dieter Hecking

Trotzte Wind und Wetter: HSV-Trainer Dieter Hecking. imago images

Mit mageren zwei Punkten aus vier Spielen hat sich der Hamburger SV aus dem vergangenen Jahr verabschiedet. Entsprechend nervös wurde es schon wieder rund um den Verein. Hecking blieb ruhig, genauso ruhig wie nach den jüngsten drei Siegen zum Auftakt ins Jahr 2020. "Die Mannschaft findet die Situation gut - genauso wie ich", berichtet er gewohnt entspannt. "Die Mannschaft ist fokussiert und sich ihrer Qualität bewusst. Wir würden gerne so weitermachen, das ist doch klar."

Allerdings war die Woche sehr schwierig. "Eine Frau hat sich aufgedrängt. Sabine", erzählt Hecking und spielt auf das Orkantief an, dass in Hamburg neben den Sturmböen auch zu einer Sturmflut geführt hat. "Also wenn ich die Bedingungen diese Woche sehe, die wir in Hamburg gehabt haben, dann war das eigentlich eine katastrophale Trainingswoche. Das amüsiert mich nicht, bei so einem Wetter draußen zu stehen, umso besser war die Trainingsintensität. Wenn ich sehe wie die Mannschaft trotz der Widrigkeiten trainiert hat, dann war da richtig Feuer drin. Keiner hat sich zurückgelehnt."

8000 Fans plus X in Hannover

Und so hat Hecking in Hannover die Qual der Wahl. Begleitet wird der Tabellenzweite von bis zu 15.000 Fans. Die HDI Arena ist mit 49.000 Zuschauern ausverkauft. Das Gästekontingent ist mit 8000 Karten ohnehin ausgeschöpft, der HSV rechnet aber damit, dass tausende weitere Anhänger nach Niedersachsen unterwegs sein werden.

"Wir freuen uns generell darüber, dass wir auswärts eine tolle Unterstützung erfahren", freut sich der 55-Jährige darüber, dass das Auswärtskontingent beim HSV stets heiß begehrt ist. "Die Unterstützung derzeit - auch bei den Heimspielen - ist ein großes Faustpfand, was wir derzeit haben."

Pollersbeck spielt in Hannover - am Montag

Personell muss Adrian Fein nach seinem Jochbeinbruch ersetzt werden. Gideon Jung wird am Samstag das Vertrauen bekommen. "Wir hoffen, dass er die Dinge auf den Platz bringen kann, die er in den letzten Wochen im Training gezeigt hat." Keeper Julian Pollersbeck kehrt nach seinem Bänderriss im Sprunggelenk gegen Hannover zurück ins Tor - allerdings nur in der Regionalliga. Denn dort treffen am Montag (20.15 Uhr) die zweiten Mannschaften aufeinander.

tru