Bundesliga

Bosz: "Wir wollen dem BVB-Sieg die richtige Bedeutung geben"

Bayer stehen möglicherweise wieder alle Sechser zur Verfügung

Bosz: "Wir wollen dem BVB-Sieg die richtige Bedeutung geben"

Leverkusens Trainer Peter Bosz stehen im Mittelfeld wieder etliche Alternativen zur Verfügung.

Leverkusens Trainer Peter Bosz stehen im Mittelfeld wieder etliche Alternativen zur Verfügung. imago images

Julian Baumgartlinger, Charles Aranguiz, Kerem Demirbay und Exequiel Palacios sind die Mitglieder des Quartetts, das dem Trainer von Bayer Leverkusen in der vergangenen Woche nicht zur Verfügung stand. Wer gegen Union wieder spielbereit ist? "Möglicherweise alle - möglicherweise. Wir haben gestern trainiert, da muss man noch die Reaktion abwarten", spricht Bosz über die zuletzt angeschlagenen Baumgartlinger, Aranguiz und Palacios. "Ich glaube, dass das gut gelaufen ist. Aber es gibt immer noch ein Fragezeichen", sagt der Holländer.

Aranguiz hat gute Chancen

Statt der Notlösung aus Lars Bender und Nadiem Amiri hat Peter Bosz nun wieder die Qual der Wahl. "Als Trainer ist es immer gut, wenn man eine Wahl hat. Ich habe gerne gute Spieler bei mir und es ist meine Aufgabe, dass ich versuchen muss, die beste Elf auf den Platz zu bringen", erwähnt Bosz erfreut. Gut möglich, dass die Wahl auf Aranguiz trifft. Der Chilene war bislang in 2020 weitestgehend ausgebremst aufgrund eines Muskelfaserrisses in der Wade, den er aus dem Winterurlaub in die Vorbereitung mitnahm. Im Laufe der Woche absolvierte er drei Runden des intensiven Fußball-Konditions-Trainings. "Er hat gesagt, er hätte keine Probleme. Auch nachher nicht. Das ist gut, dass er das Training am Dienstag verkraftet hat. Heute haben wir noch eine Einheit, dann treffe ich eine Entscheidung, wie das mit ihm und den anderen aussieht", sagt Bosz.

Spielersteckbrief Baumgartlinger

Baumgartlinger Julian

Spielersteckbrief Aranguiz

Aranguiz Charles

Spielersteckbrief Demirbay

Demirbay Kerem

Spielersteckbrief Palacios

Palacios Exequiel

kicker.tv Hintergrund

"Euphorie darf nicht so groß sein" - Bayer auf dem Weg in die Top vier

alle Videos in der Übersicht

Es ist indes nicht das erste Mal, dass Bayer innerhalb weniger Wochen ein Kontrastprogramm absolvieren muss. Denkt man an die Hinrunde, so fallen einem die Erfolge gegen die Top-Teams Bayern München und Schalke 04 ein - aber eben auch die direkt darauffolgenden Pleiten gegen den 1. FC Köln und Hertha BSC. Um nach den drei Punkten gegen den BVB ein derartiges Déjà-vu zu vermeiden, weiß Bosz einzuschätzen: "Wir wollen dem Sieg gegen Dortmund die richtige Bedeutung geben. Dass wir nicht nur das Spiel und die Euphorie, die nachher da war, haben, sondern, dass wir das durchziehen können."

Eliano Lußem

Trio vor Bayern: Das Standardtore-Ranking der Liga