Bundesliga

Schalke 04: Suat Serdar fehlt auch bei Mainz 05

Schalke: Comeback für Kenny, Kabak wackelt

Wagner schließt Serdars Einsatz in Mainz aus

Suat Serdar

Wird Schalke auch bei seinem Ex-Klub Mainz fehlen: Suat Serdar. imago images

David Wagner muss ein weiteres Mal auf seinen Mittelfeldstrategen Suat Serdar verzichten. Der Nationalspieler, mit sieben Toren aktuell Schalkes erfolgreichster Schütze und einer der wichtigsten Feldspieler, werde in Mainz "noch nicht zur Verfügung stehen", verriet der Trainer am Freitag.

Im Pokalspiel gegen Berlin Ende Januar hatte Serdar eine Sprunggelenksverletzung erlitten, laut Schalke eine Prellung. Das Problem sei das "Schmerzempfinden nach Belastung", erklärte Wagner. Der 22-Jährige sei "schon wieder in Laufschuhen unterwegs", lieber wollen die Königsblauen ihm aber "mit weiterer Ruhe einen Einsatz im nächsten Heimspiel gegen RB Leipzig" ermöglichen. Wagner betonte: "Es ist keine schwerwiegende, aber schmerzhafte Angelegenheit."

Schmerzen verspürt Ozan Kabak keine, doch ist wegen seiner Oberschenkelzerrung schlicht Vorsicht geboten. "Die Belastungssprünge in der Reha verlaufen gut, aber er ist noch nicht im Mannschaftstraining", sagte Wagner. Kabaks Kadernominierung sei "noch mit einem Fragezeichen zu versehen. Wir warten einfach die nächsten zwei Tage noch ab".

kicker.tv Hintergrund

Schalke und der Blick auf die Champions League - "Auf unsere Leistung fokussieren"

alle Videos in der Übersicht

Ersetzt werden könnte der verlässliche Innenverteidiger erneut von Winterzugang Jean-Clair Todibo. "Die Halbzeit gegen Berlin war eine sehr wichtige für ihn", sagte Wagner. "Er hat ein Gefühl für den Fußball in Deutschland bekommen, der Einsatz gegen Paderborn war ein weiterer Schritt in die richtige Richtung." Am Sonntag gegen Mainz 05 (18 Uhr, LIVE! bei kicker) würde Wagner ruhigen Gewissens auf das vom FC Barcelona ausgeliehene Talent setzen.

Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny ist nach seinem Bänderriss "wieder voll im Training und einsatzfähig", sagte Wagner und prognostizierte: "Wenn die Woche normal weiterläuft, wird er wieder spielen." Timo Becker würde auf die Bank zurückkehren. Torwart Markus Schubert ist nach seiner Patellasehnenreizung noch nicht wieder dabei: "Er hat am Donnerstag erstmals wieder trainiert." Alexander Nübel wird das Tor hüten, Michael Langer als Ersatzmann mit nach Mainz reisen.

Toni Lieto

Trio vor Bayern: Das Standardtore-Ranking der Liga