Int. Fußball

Vor Real Madrid gegen ManCity: Guardiola spricht von "Entlassung"

Vor Champions-League-Duell mit Real Madrid

Guardiola spricht von Versagen und Entlassung

Pep Guardiola

Überstand mit ManCity nie ein Champions-League-Viertelfinale: Pep Guardiola. imago images

Pep Guardiola hat ein Szenario ins Spiel gebracht, das es so wohl gar nicht gibt: Nach seinen Worten muss er um seinen Job bei Manchester City fürchten, wenn seine Elf im Champions-League-Achtelfinale (26.2./17.3.) Real Madrid nicht bezwingt.

"Ich werde dich entlassen" - "Okay, danke, es war mir ein Vergnügen"

"Wenn wir sie nicht schlagen, kommt der Vorstand oder der Sportdirektor und sagt: 'Das ist nicht gut genug, wir wollen die Champions League, ich werde dich entlassen'", unkte Guardiola beim englischen Sender "Sky Sports". Er wisse nicht, ob das wirklich passieren würde, "aber so was ist schon oft passiert". Seine Antwort dann? "Okay, danke, es war mir ein Vergnügen."

Erst vor einigen Tagen hatte Guardiola erklärt, dass er am Abschneiden in der Champions League gemessen werde. "Wenn wir sie in meinem letzten Abschnitt hier nicht gewinnen, werde ich als Versager gelten. Das weiß ich." Schon in der vergangenen Saison mit Premier-League-Titelverteidigung, Ligapokal- und FA-Cup-Sieg hätten "die Leute" gesagt: "Aber du hast die Champions League nicht gewonnen."

Guardiola scheint es bei der Schwarzmalerei um Grundsätzliches zu gehen

Auch wenn Guardiola ManCity in drei Anläufen noch nicht einmal ins Halbfinale geführt hat und der Titel in der Liga in diesem Jahr an eine andere Mannschaft gehen wird: Dass Guardiola bei einem abermals frühen Scheitern ernsthaft entlassen werden, gar als "Versager" dastehen könnte, darf man getrost ausschließen.

Guardiola scheint mit seiner Schwarzmalerei etwas anderes ausdrücken zu wollen: "Wir geben der neuen Generation, unseren Kindern, eine sehr, sehr schlechte Botschaft mit, wenn wir nur die Titel zählen", fügte der Katalane nämlich an. Wenn eine Saison immer dann ein "Desaster" sei, wenn man den Champions-League-Titel verpasst, hätte ManCity in seiner Geschichte quasi ausschließlich "Pleiten-Saisons" gespielt. "Das ist aber nicht wahr."

jpe