eSport

Atletico Madrid gibt eSport-Einstieg bekannt

Mit einem Partner

Atletico Madrid gibt eSport-Einstieg bekannt

Zur Ankündigung von Atletico Esports trat Fußballstar Koke (l.) gegen eSportler 'AndoniiPM' (r.) an.

Zur Ankündigung von Atletico Esports trat Fußballstar Koke (l.) gegen eSportler 'AndoniiPM' (r.) an. Atletico Madrid|Ángel Gutiérrez

Im Vorlauf auf die kommende Saison der eLaLiga Santander stellten in den vergangenen Wochen zahlreiche spanische Fußballvereine ihre FIFA-Profis vor. Dass ein renommierter Klub wie Atletico Madrid noch kurzfristig zum Wettbewerb dazustößt, hatte aber kaum jemand erwartet. Am Mittag des 13. Februars, und damit einen Tag vor Saisonbeginn, enthüllte der Verein jedoch das neue Projekt im Wanda Metropolitano.

Ateltico Esports ist in Zusammenarbeit mit Movistar Riders entstanden. Die spanische eSport-Organisation existiert bereits seit 2017 und war schon in zahlreichen, unterschiedlichen Titeln aktiv. Movistar bringt auch den ersten FIFA-Profi mit in die Partnerschaft: Andoni 'AnodniiPM' Payo Martin. Der 20-Jährige ist einer der besten Spieler Spaniens. In ihm hat Atletico Madrid einen würdigen eSportler gefunden, um den Verein in der eLaLiga zu vertreten. Klarer Titelfavorit ist er nicht, laut Global Series Weltrangliste zählt er aber zu den besten sechs Profis des Landes.

Koke heißt willkommen

Bei der Vorstellung von 'AndoniiPM' war auch Altetico-Kapitän Koke zugegen. Der spanische Landsmann begrüßte seinen neuen Vereinskollegen mit den Worten: "Es ist sehr schön, dieses Wappen und dieses Trikot zu tragen. Alle Athleten werden dich unterstützen und du wirst es mit Sicherheit phänomenal machen." Payo Martin sagte seinerseits: "Ich habe immer die Intention zu gewinnen. Dieses Wappen zu tragen ist eine Verantwortung und ich möchte immer an der Spitze stehen."

Christian Mittweg