Mehr Sport

Weitsprung-Weltmeisterin Mihambo: Olympia-Gold "kein Selbstläufer"

Leichtathletik: Istaf Indoor in Berlin

Weitsprung-Weltmeisterin Mihambo: Olympia-Gold "kein Selbstläufer"

Malaika Mihambo

Freut sich auf Berlin und Tokio: Malaika Mihambo. picture-alliance

"Ich muss in meinen Körper reinhören, um verletzungsfrei zu bleiben, und jeden Wettkampf ernst nehmen", meinte Deutschlands "Sportlerin des Jahres", die gut vier Monate nach ihrem Gold-Coup in Katars Hauptstadt Doha am Freitag (Hauptprogramm ab 18.00 Uhr) wieder beim zuschauerstärksten Leichtathletik-Hallenmeeting der Welt antritt. Im Vorjahr gewann sie in der Mercedes-Benz-Arena mit 6,99 Metern. "Ziel für dieses Jahr ist eine neue Hallenbestleistung - und das sind ja dann die sieben Meter", sagte Mihambo.

Ausverkaufte Ränge

Die Arena war diesmal so früh wie nie ausverkauft, 12.500 Fans werden hautnah dabei sein. Deutschlands Top-Sprinterin Gina Lückenkemper lässt die Hallensaison zwar aus und trainiert für die Olympischen Spiele in Florida - dennoch sitzt sie in Reihe eins und ist mittendrin im Trubel: Als Social-Media-Reporterin hält die 23-Jährige, die für den SCC Berlin startet, die Fans auf dem Instagram-Kanal @istaf_indoor auf dem Laufenden. Diskuswurf-Olympiasieger Christoph Harting startet wieder im Männerteam zum Duell mit einem Frauen-Quartett.

dpa