Int. Fußball

Emmanuel Adebayor verstärkt paraguayischen Meister Olimpia Asuncion

Olimpia Asuncion: 15.000 Mitglieder reichen Präsident Marco Trovato

Dank PR-Aktion des Vereins: Adebayor verstärkt paraguayischen Meister

Emmanuel Adebayor hat den Ball im Blick.

Emmanuel Adebayor schließt sich mit sofortiger Wirkung dem amtierenden paraguayischen Meister Olimpia Asuncion an. imago images

Bereits am Samstag hatte Trovato eine unglaubliche Aktion gestartet. "Wenn wir am Montag mit weiteren 20.000 Mitgliedern aufwachen, wird Adebayor ein Olimpia-Spieler und am kommenden Mittwoch vorgestellt. Das ist die Herausforderung", zitiert die "Marca" den Vereinspräsidenten. Auch der 35-jährige Togolese Adebayor, der in seiner bisherigen Karriere lediglich in Europa aktiv war, zeigte sich mit der Aktion einverstanden. Das belegt ein Video auf der Twitterseite des Hauptstadtklubs.

Zwar wurde die geforderte Anzahl nicht erreicht, doch bereits etwas mehr als 15.000 Mitglieder reichten Trovato am Ende. Das bestätigte er am Dienstag. Heißt auch: Adebayor, dessen Vertag bei Kayserispor in der türkischen SüperLig Ende 2019 auslief, wechselt mit sofortiger Wirkung zum Rekordmeister des südamerikanischen Landes, der auch in der vergangenen Saison den Titel gewann. Bei Olimpia soll der Angreifer, der in seiner illustren Karriere unter anderem für den FC Arsenal, Real Madrid, die Tottenham Hotspur und Manchester City gespielt hat, auch für eine erfolgreiche Gestaltung der kommenden Copa Libertadores sorgen.

Spielersteckbrief Santa Cruz

Santa Cruz Roque

Spielersteckbrief Adebayor

Adebayor Emmanuel

Olimpia Asuncion - Vereinsdaten

Wiedervereint mit Santa Cruz

Um die südamerikanische Variante der Champions League, die Olimpia bislang dreimal gewonnen hat (zuletzt 2002), nach Paraguay zu holen, hat Asuncion nun also zwei ehemalige Top-Stürmer. Denn neben Adebayor spielt mit Roque Santa Cruz (38) ein weiterer Goalgetter für Olimpia. In der vergangenen Saison schoss der ehemalige Bayern-Profi das Team übrigens auch zum Titel . Nun sollen die beiden Angreifer, die bereits zwischen zwischen 2009 und 2011 zusammen für Manchester City spielten, also wieder gemeinsam auf Torejagd gehen. Adebayors Vorstellung ist mittlerweile übrigens für Freitagabend geplant.

kon