2. Bundesliga

VfB Stuttgart: Marcin Kaminski ist zurück auf dem Platz

VfB Stuttgart: Innenverteidiger erlitt Ende Juli einen Kreuzbandriss

Kaminski ist zurück auf dem Platz

Stuttgarts Marcin Kaminski gut gelaunt auf dem Trainingsplatz.

Stuttgarts Marcin Kaminski steht wieder gut gelaunt auf dem Trainingsplatz. imago images

Während Defensivspezialist Kempf erst beim 1:1 gegen den FC St. Pauli Anfang Februar einen Kieferbruch erlitten hatte und daher für sechs bis acht Wochen ausfallen wird, kehrte sein ursprünglicher Nebenmann im Abwehrzentrum, Marcin Kaminski, am Montag erneut auf den Trainingsplatz zurück. Laut Angaben des Vereins "absolviert der 28-Jährige nach seinem am ersten Spieltag erlittenen Kreuzbandriss inzwischen immer mehr Teile des Mannschaftstrainings". Unter der Aufsicht von Trainer Pellegrino Matarazzo gehörten dazu unter anderem das Aufwärmprogramm sowie Pass- und Schussübungen. Kaminski absolvierte die Belastungsproben ohne Probleme.

Beim 2:1-Erfolg über Mitabsteiger Hannover 96 standen Kaminski und Kempf noch gemeinsam auf dem Feld. Vorerst wird das also nicht wieder klappen, doch Kaminski, der bei der kommenden Aufgabe beim VfL Bochum am Montag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker) noch nicht wieder in den Kader zurückkehren wird, steht wohl schon bald wieder zur Verfügung.

Spielersteckbrief M. Kaminski

Kaminski Marcin

VfB Stuttgart - Vereinsdaten

Gründungsdatum

09.09.1893

Vereinsfarben

Weiß-Rot

Auch Massimo zurück - Badstuber fehlt weiterhin

Ebenfalls zurück auf dem Trainingsrasen war Angreifer Roberto Massimo, der zuletzt wegen einer Faserverletzung in der rechten Wadenmuskulatur ausgefallen war und wieder mit dem Lauftraining begonnen hat. Holger Badstuber hingegen pausiert weiterhin.

kon