FIFA

'Tekkz' und 'MoAuba' witzeln über FeCWC-Trophäe

Urkunde statt Pokal

'Tekkz' und 'MoAuba' witzeln über FeCWC-Trophäe

Ein Pokal fehlt im Siegerfoto von Max Popov (l.) und Joksan Redona (r.).

Ein Pokal fehlt im Siegerfoto von Max Popov (l.) und Joksan Redona (r.). FIFA

Es ist üblich, dass der Gewinner eines FIFA-Turniers von EA mit einem schicken Pokal nach Hause geht. Donovan 'Tekkz' Hunt und Mohammed 'MoAuba' Harkous wissen das nur allzu gut, denn beide haben schon mehrere Auszeichnungen bei sich zu Hause stehen. Einen beeindruckenden Pott oder eine Schale gab es am Sonntag aber nicht für das beste Team beim FeCWC. Stattdessen reckten Joksan Redona und Max Popov von Complexity Gaming während der Siegerehrung eine gerahmte Urkunde in die Luft.

Auf Social Media sorgte das schnell für Belustigung unter den Zuschauern. Auch ein paar prominente FIFA-Profis äußerten sich. "Ich fühle mich so schlecht für Complexity. Sie haben ein Turnier gewonnen und das ist ihre Trophäe...", schrieb beispielsweise 'Tekkz', der mit Fnatic im Halbfinale des Turniers gescheitert war. Als Antwort auf den Tweet des Engländers spottete Landsmann Spencer 'Gorilla' Ealing: "Ich bin überrascht, dass sie keinen Schal bekommen haben." Auch der deutsche Weltmeister 'MoAuba' meldete sich zu Wort. "Hab nicht viel mitbekommen vom Turnier, aber diese Trophäe ist der größte Witz. Kann das zuhause kopieren, dann habe ich das auch", schrieb der Spieler vom FOKUS Clan auf Twitter. Eine große Überraschung ist der fehlende Pokal allerdings nicht. Schon in den vorangegangenen Jahren gab es für den Gewinner des FIFA eClub World Cup nur einen übergroßen Scheck.

Die Freude der Complexity-Spieler dämpfte die Trophäe derweil nicht. Beide Profis reagierten euphorisch auf den Titelsieg. Und mit 40.000 US-Dollar Preisgeld können sich die Spieler zur Not auch einen eigenen Pokal kaufen.

Christian Mittweg

Von Max bis De Bruyne: Die besten Flankengeber in FIFA 20