LOL

0:6! SK Gaming befördert Schalke in die Krise

Deutsches Duell in der LEC

0:6! SK Gaming befördert Schalke in die Krise

Auch der neue Jungler Lukas 'Lurox' Thoma konnte das Ruder für Schalke 04 nicht herumreißen.

Auch der neue Jungler Lukas 'Lurox' Thoma konnte das Ruder für Schalke 04 nicht herumreißen. lolesports

Vor dem Spieltag tauschte Schalke bereits den ersten Spieler aus, ersetzte Jungler Erberk 'Gilius' Demir mit Lukas 'Lurox' Thoma aus dem eigenen Zweitteam. Die erhoffte Wirkung zeigte das aber nicht. Im Debütspiel gegen Misfits war der deutsche Nachwuchsspieler nahezu unsichtbar, war nicht die erhoffte ordnende Stimme und konnte die Niederlage daher auch nicht abwenden. Ähnliches gegen SK Gaming: Thoma forcierte zwar vereinzelt gute Gefechte, die alten Probleme von Schalke zeigten sich jedoch erneut: Königsblau spielte zu ängstlich, planlos und unkoordiniert. Entsprechend endete jeder wichtige Kampf zu Gunsten der Konkurrenz.

Nach den zwei Niederlagen steht Schalke nun 0:6 in der LEC. Während es nach zwei Spielwochen aufgrund des schweren Auftaktprogramms und zwei sehr knappen Spielen aber noch Hoffnung gab, ist diese nun hinfort. Misfits und SK Gaming sind keine Topteams in der LEC - sie peilen eher Platz 5 oder 6 an, wo auch Schalke hinwill. Gegen die direkte Konkurrenz deutlich zu verlieren, ist ein entsprechend harter Rückschlag. Auch Toplaner Andrei 'Odoame' Pascu stellte nach den zwei Begegnungen am Wochenende fest: "Es ist sehr enttäuschend." Er gestand ein, dass die Mannschaft "einige Probleme" hätte und Selbstbewusstsein sowie Entschlossenheit fehlen würden. Es hätten sich zudem ein paar schlechte Angewohnheiten eingeschlichen.

Dafür gibt es keine simple Lösung. Denn wie am Beispiel von 'Lurox' zu sehen, bringen einzelne Spielerwechsel nichts. Das Team scheint vielmehr einen mentalen Neustart zu brauchen. Vielleicht kommt es also gerade richtig, dass am kommenden Wochenende gegen G2 Esports und Rogue niemand mit einem Sieg der Schalker rechnet.

SK holt auf, G2 weiter vorneweg

Für SK Gaming war der Sieg gegen Schalke derweil instrumental. Auch das zweite deutsche Team rangiert aktuell im Tabellenkeller auf Platz 8. Durch den zweiten Saisonerfolg hält die Mannschaft aber immerhin Anschluss am Mittelfeld und wahrt die Chance auf die Playoffs. Bei G2 Esports steht das indes nicht zur Debatte. Der amtierende Meister gewann am Wochenende die Partien fünf und sechs. Selbst Dauerrivale Fnatic konnte der Superstar-Mannschaft des deutschen Trainers Fabian 'GrabbZ' Lohmann nichts entgegensetzen. G2 scheint der Konkurrenz in Europa weiterhin ein paar Schritte voraus zu sein.

Christian Mittweg