PES

eFootball.Pro: FC Bayern verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Durchwachsener Spieltag für deutsche Vereine

eFootball.Pro: FC Bayern verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Am vierten Spieltag in der eFootball.Pro war für den FC Bayern München viel möglich.

Am vierten Spieltag in der eFootball.Pro war für den FC Bayern München viel möglich. Konami

Der Halbzeitpunkt naht in der PES-Liga der Fußballvereine. Weiterhin in Führung ist eFootball.Pro-Gigant AS Monaco. Am vierten Spieltag ließ der amtierende Meister jedoch einige Punkte liegen. Gegen Celtic Glasgow kam das französische Trio nicht über zwei Unentschieden hinaus (2:2 und 1:1). Ein ärgerliches Ergebnis für den Topfavoriten, denn Celtic hatte nicht einmal geführt und im ersten Spiel erst in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielt. Die Monegassen bleiben damit weiterhin ungeschlagen in der laufenden Saison. Zwei von sechs möglichen Punkten gaben der Konkurrenz jedoch eine Chance, um den Spitzenreiter einzuholen.

Der FC Bayern München durfte als einer von zwei Verfolgern hoffen - vergeblich. Gegen Boavista FC holte der deutsche Vertreter nur einen Dreier und verpasste damit die Tabellenführung. 3:2 und 1:3 endeten die beiden emotionsgeladenen Spiele gegen den portugiesischen Verein. In der ersten Partie musste der FCB den Spielern von Boavista zudem für ein Eigentor danken, ansonsten wäre die Begegnung wohl Unentschieden geendet. Mit nunmehr 16 Zählern rangieren die Bayern auf dem dritten Platz in der Tabelle und zwei Punkte hinter Monaco.

Schalke übernimmt die "Rote Laterne"

Bayern oben mit dabei, Schalke unten drin - so sieht die Tabelle nach vier Spieltagen aus.

Bayern oben mit dabei, Schalke unten drin - so sieht die Tabelle nach vier Spieltagen aus. Konami

Einen weiteren Spieltag zum Vergessen erlebte der FC Schalke 04 in der eFootball.Pro. Die Knappen unterlagen dem Zweitplatzierten FC Barcelona mit 1:4 nach Punkten und stehen nun auf dem letzten Tabellenrang. Zwar ist der zweite deutsche Verein gleichauf mit dem FC Arsenal sowie Celtic Glasgow und auch nur drei Zähler von Platz 5 entfernt, dennoch bleibt es ein enttäuschender Zwischenstand. Besonders bitter: Wie schon an den vorherigen Spieltagen hielt Schalke auch gegen Barça gut mit. Die zwei Partien waren äußerst knapp (1:1 und 0:1) und hätten auch zu Gunsten der Schalker enden können. Die eigene Offensivschwäche stellt den Königsblauen jedoch immer wieder ein Bein.

Christian Mittweg

Pass oder kein Pass?

PES 2019 Heel Flick: Vorgetäuschter Pass

alle Videos in der Übersicht