3. Liga

3. Liga: Lars Dietz fehlt Viktoria Köln im Abstiegskampf wegen Hand-OP

Kölner Trainer Dotchev kritisiert das Defensivverhalten

Hand-OP: Dietz fehlt Viktoria im Abstiegskampf

Lars Dietz

Lars Dietz wird Viktoria Köln zumindest in Unterhaching nicht zur Verfügung stehen. imago images

14 Spiele hat der von Bundesligist Union Berlin ausgeliehene Dietz bislang für Viktoria Köln in der 3. Liga absolviert, auf Spiel 15 muss der 23-Jährige aber warten. Dietz hat sich gegen die kleinen Bayern am vergangenen Samstag in der Schlussphase der Partie einen Mittelhandbruch zugezogen, wie der Verein am Montag mitteilte. "Der Zeige- und der Mittelfinger der rechten Hand sind gebrochen", erklärte Dietz nach einer MRT-Untersuchung.

"Während ich zum Kopfball hochging, traf mich das Knie eines Gegenspielers unglücklich an der Hand. Ich habe sofort gemerkt, dass etwas nicht in Ordnung ist", so Dietz, der sich noch in dieser Woche einer Hand-Operation unterziehen wird. Für das Spiel in Unterhaching am kommenden Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker) wird er definitiv ausfallen.

Und damit verstärkt er die Sorgen von Trainer Dotchev. Denn der sieht vor allem in der Abwehr derzeit "unsere größte Baustelle", nun muss er auch noch umstellen. "Wir bekommen einfach zu viele Gegentore", moniert der Coach, neun Gegentore in drei Spielen nach der Winterpause sprechen trotz der vier geholten Zähler eine deutliche Sprache.

nik

Die Wintertransfers der 3. Liga