Handball

Handball-Nationalspieler Martin Strobel kündigt Kariere-Ende an

Nach 17 Jahren aktiver Laufbahn

Handball-Nationalspieler Strobel kündigt Karriere-Ende an

HWB Balingen-Weilstetten-Spieler Martin Strobel mit einem Ball in der Hand.

Martin Strobel wird seine Karriere am Ende der Saison beenden. imago images

"Das ist mir nach 17 Jahren Profisport nicht leicht gefallen. Allerdings sehe ich jetzt den richtigen Zeitpunkt", sagte Strobel am Montag in Balingen. "Was mir schon immer wichtig war, ist, dass ich meine Karriere auf einem guten sportlichen Niveau beende."

Ob der Spielmacher der HBW Balingen-Weilstetten damit nach dem letzten Bundesliga-Spieltag aufhört oder für die Olympischen Spiele im Sommer in Tokio noch einmal ins Nationalteam zurückkehrt, ließ er offen. "Ich habe den neuen Bundestrainer Alfred Gislason über meine Entscheidung informiert", sagte er. "Ich werde es auch mit ihm so handhaben, dass wir uns demnächst nochmal austauschen. Ich gehe das ergebnisoffen an."

Nach der Trennung von Bundestrainer Christian Prokop startet dessen Nachfolger Gislason im März mit einem Lehrgang in Aschersleben in seinen neuen Job. Anschließend steht im April in Berlin das Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele an.

kon/dpa