Eishockey

Nummer 40: Matthews schließt zu Ovechkin auf

Tavares macht es spannend

Nummer 40: Matthews schließt zu Ovechkin auf

John Tavares (M.) mit Auston Matthews (#34) und Jason Spezza (#19)

Drei Torschützen auf einen Blick: Torontos Center John Tavares (#91), flankiert von Auston Matthews (34) und Jason Spezza (#19). imago images

Andreas Johnson eröffnete für die Hausherren den Torreigen in der Scotiabank Arena (5.), Nicolas Deslauriers konterte (11.). Im zweiten Abschnitt erzielte Tavares die erneute Führung der Kanadier, ehe Matthews Saisontreffer Nummer 40 folgen ließ und damit in der Torschützenliste zum führenden Russen Alexander Ovechkin von den Washington Capitals aufschloss.

Grant rettet die Ducks in die Overtime

Das 3:1 hatte lange Bestand. Dann kamen die Ducks, diesmal ohne den deutschen Nationalspieler Korbinian Holzer, durch einen Doppelschlag von Max Jones (49.) und Adam Henrique (53.) zurück. Auch auf den nächsten Rückschlag durch Torontos Jason Spezza (57.) wussten die Kalifornier eine Antwort und retteten sich 58 Sekunden vor der Schlusssirene durch Derek Grant in die Overtime.

Tavares trifft sieben Sekunden vor dem Ende

In der Extrazeit lief die Uhr herunter und alles deutete auf ein Shootout hin, doch sieben Sekunden vor dem Ende traf Tavares ein zweites Mal und stellte somit den Erfolg der Maple Leafs sicher.

Toronto ist nun mit 65 Punkten Neunter der Eastern Conference. Matthews, der neben seinem Treffer noch drei Assists beisteuerte, war sichtlich stolz: "Es bedeutet viel, 40 Tore zu erzielen", meinte der 22-Jährige nach dem Match.

Die Ergebnisse vom Freitag, den 7. Februar:

Toronto Maple Leafs - Anaheim Ducks 5:4 n.V.
New York Rangers - Buffalo Sabres 2:3
Columbus Blue Jackets - Detroit Red Wings 2:0
Dallas Stars - Minnesota Wild 2:3

jch