FIFA

FIFA 21: Wochen- und Saison-Aufgaben werden ausgebaut

EA über Pläne für den Season-Pass

FIFA 21: Wochen- und Saison-Aufgaben werden ausgebaut

EAs COO & CFO spricht über erste Ausrichtung für den Season-Pass in FIFA 21 und warum es nicht nur um die Monetarisierung geht.

EAs COO & CFO spricht über erste Ausrichtung für den Season-Pass in FIFA 21 und warum es nicht nur um die Monetarisierung geht. kicker eSport

"Die Leute werden Ultimate Team nicht spielen, wenn sie keinen Spaß haben", mit dieser Erkenntnis leitet Blake J. Jorgensen, COO & CFO bei Electronic Arts seine Pläne für die nächste FIFA-Saison ein. Der Season-Pass wurde erstmals in FIFA 20 eingeführt und beinhaltete Meilensteine und Saison-Aufgaben, die täglich, wöchentlich oder über den ganzen Monat abgeschlossen werden können. Als Preise winken spezielle Spielerkarten, Erfahrungspunkte oder Packs. Das Konzept soll auch in FIFA 21 weitergeführt werden. Man wolle sie nun weiter verfeinern und verbessern, um Menschen ins Spiel zu bringen. Darüber würde man sich aktuell Gedanken machen.

Es geht nicht um Monetarisierung

"Die große Frage ist, wie erstellst Du ein Event, das den Spielern, auf kompetitiver Ebene, Spaß macht und mit dem sie interagieren", so Jorgensen. "Ich glaube, das Team wird von Jahr zu Jahr besser, entweder indem es bestehende Events verfeinert oder neue Events hinzufügt." Die Monetarisierung sei dabei auch ein Teil des Apparates, aber "und das ist die Sache, die die Leute manchmal nicht verstehen, wenn es um Live-Dienste geht, dass es nicht um die Monetarisierung geht. Es geht darum, wie man sie interessant gestaltet, sodass die Leute kommen und die soziale Verbindung sowie den Wettbewerb mit anderen genießen können. Und genau das treibt all unsere Live-Services an."

Für FIFA 21 wird man also mit einem erweiterten Season-Pass rechnen können.

Nicole Lange