2. Bundesliga

Club strebt Ende der Wartezeit an: Zweiter Dreier in Folge?

Seit Mai 2018 gelang kein zweiter Sieg hintereinander

Club strebt Ende der Wartezeit an: Zweiter Dreier in Folge?

Jens Keller

Gelingt dem 1. FC Nürnberg nach langer Zeit der zweite Sieg in Folge? Trainer Jens Keller hofft darauf. imago images

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker) gab Keller einen Überblick auf die aktuelle personelle Situation. So ginge es Philipp Heise "körperlich nicht so gut", er sei aber bereits auf dem Weg der Besserung. Georg Margreitter konnte wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und steht für die Partie in Osnabrück bereit. Dagegen hat Asger Sörensen das Training abgebrochen. "Da müssen wir morgen schauen, wie es ihm geht", so Keller.

Definitiv fehlen wird Sturmspitze Michael Frey (Gelb-Rot-Sperre). Ihn vertreten dürfte Adam Zrelak, der zwar nicht ganz so robust wie der Schweizer ist, aber ebenso unermüdlich den Gegner anläuft. Für den 25-Jährigen wäre es sein erster Startelfeinsatz seit dem 23. Februar 2019, danach setzte ihn ein Kreuzbandriss außer Gefecht.

Osnabrück spiele, so Keller ein "starkes Umschaltspiel", darum müsse sein Team gut aufpassen. Wichtig wäre es also, dass der Club eine ebenso starke Defensivleistung zeigt wie zuletzt gegen Sandhausen. Zwei Spiele hintereinander ohne Gegentor ebenso wie zwei Siege in Folge - das gelang zuletzt Ende April 2018.

sam/chb