Sport Games

Renn-Ikone Montoya schwer beeindruckt

Kolumbianer lässt SimRacer hinter sich

Renn-Ikone Montoya schwer beeindruckt

Juan Pablo Montoya nimmt es im Simulator mit anderen Rennfahrern und SimRacern auf.

Juan Pablo Montoya nimmt es im Simulator mit anderen Rennfahrern und SimRacern auf. Worlds Fastest Gamer

Dass sich Montoya in schnellen Autos gut zurechtfindet, ist bekannt. Dass die Rennfahrlegende ebenfalls ein begnadeter SimRacer ist, war nicht nur seinen Fans, sondern auch dem 44-Jährigen dagegen neu. "Ich war überrascht, dass ich überhaupt eine Chance hatte", verriet ein freudestrahlender Montoya nach seinem Sieg beim Miamis Fastest Gamer-Event am vergangenen Sonntag.

Im Sitz eines Simulators hatte es der Kolumbianer mit anderen Rennfahrern und professionellen SimRacern aufgenommen. Zu seinen Gegnern zählte unter anderem Rudy van Buren, der Sieger von Worlds Fastest Gamer im Jahr 2017. Das Teilnehmerfeld bestand zu großen Teilen aber auch aus anderen Rennfahrern und ihren Sprösslingen.

Für seinen Sieg bei dem Event erhielt Montoya eine Siegprämie in Höhe von 4.000 US-Dollar. Im Vergleich zu den Millionen, die er als echter Rennfahrer verdient hat, verblasst dieser Wert. Ums Geld ging es dem Kolumbianer aber auch nicht, vielmehr um das Erlebnis. Er war Feuer und Flamme nach seinem Erfolg.

"Es ist unglaublich. Ich kann nicht glauben, wie intensiv das Gefühl beim Fahren ist. Mein Kopf war so heiß. Es hat sich so angefühlt, als würde ich brennen. So intensiv war es", berichtete Montoya von seinem Rennerlebnis. Er lobte zudem die Leistung seiner Konkurrenz. Man hätte sehen können, dass die SimRacer "das Rennfahrer-Handwerk beherrschen".

Montoya offenbarte sich zudem als großer Anhänger von virtuellen Rennen: "Ich glaube daran, dass SimRacing einmal riesig werden wird - nach meinen Erfahrungen heute noch mehr als zuvor." Einen Vorteil hätte das auf jeden Fall. Ohne die körperliche Belastung und das Risiko eines realen Rennens könnte sich auch Montoya wieder häufiger hinters Lenkrad klemmen.

Christian Mittweg

Timo Glock ist begeistert

Realismus für den Erfolg des SimRacings

alle Videos in der Übersicht