2. Bundesliga

Stürmer Simon Makienok (29) wechselt vom FC Utrecht zu Dynamo Dresden

Dresden verpflichtet den Stürmer von FC Utrecht

"Hüne" Makienok: Das "Puzzleteil" für Dynamos Aufholjagd

Simon Makienok

Simon Makienok will künftig mit Dynamo Dresden vor den Fans feiern. picture alliance

Nach den Mittelfeldspielern Josef Husbauer und Ondrej Petrak sowie den Stürmer Patrick Schmidt, Godsway Donyoh und Marco Terrazzino hat Zweitliga-Schlusslicht Dresden mit Simon Makienok ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Der 29-jährige Däne wechselt vom niederländischen Erstligisten FC Utrecht nach Elbflorenz und unterschrieb zunächst einen Vertrag bis Saisonende, wie der Verein mitteilte. Über die Ablösemodalitäten wurde zwischen beiden Vereinen Stillschweigen vereinbart.

"Mit der Verpflichtung von Simon Makienok erweitern wir nochmals die Qualität und das Profil unserer Mannschaft mit einem Angreifer, den wir so bisher nicht in unserem Kader hatten", erklärte Dynamo-Sportgeschäftsführer Ralf Minge. "Simon ist ein wuchtiger und großgewachsener Strafraumstürmer, der über eine herausragende Kopfballtechnik verfügt und uns sofort weitere Handlungsmöglichkeiten in der spieltaktischen Ausrichtung unserer Mannschaft liefert. Er soll ein weiteres Puzzleteil bei unserer Aufholjagd im Kampf um den Klassenerhalt sein."

Ich bin Feuer und Flamme, um bei der Mission Klassenerhalt von Dynamo Dresden mitzuhelfen.

Simon Makienok

Der 2,01 Meter große Mittelstürmer, der künftig das Trikot mit der Rückennummer 13 tragen wird, wird gegen den KSC noch nicht auflaufen. Der Mittelstürmer soll am Donnerstag erstmals mit seinen neuen Teamkollegen unter Coach Markus Kauczinski trainieren.

"Ich bin Feuer und Flamme, um bei der Mission Klassenerhalt von Dynamo Dresden mitzuhelfen. Ich bringe den Glauben mit, dass ich mit meinen Fähigkeiten meinen Anteil zu einer erfolgreichen Restrückrunde beitragen kann und wir am Ende nach einem harten Kampf gemeinsam unser Ziel erreichen werden", gibt sich Makienok optimistisch.

Makienok mit reichlich Auslands-Erfahrung

Der Angreifer lief bislang in Dänemark für Bröndby IF, in Italien für US Palermo, in England jeweils in der 2. Liga für Charlton Athletic und Preston North End auf, seit 2017 spielte er für Utrecht.

nik

Alle Winter-Neuzugänge der Zweitligisten