3. Liga

SV Waldhof Mannheim braucht "nicht vom Aufstieg zu sprechen"

Waldhof das beste Auswärtsteam der Liga

Trotz positiver Serien: Mannheim braucht "nicht vom Aufstieg zu sprechen"

Valmir Sulejmani (oben) und Mounir Bouziani beim Torjubel.

Der SV Waldhof Mannheim (hier mit Valmir Sulejmani (oben) und Mounir Bouziani) hat aktuell viel Grund zum Feiern - und will dennoch auf dem Boden bleiben. imago images

Gegen den SV Meppen zeigte der SVW, dass die Auswärtsstärke auch über die Winterpause nicht verloren gegangen ist. Dank des 1:0-Erfolges über den SV Meppen, der zuvor achtmal ohne Niederlage geblieben war, sicherten sich die Kurpfälzer ihren neunten Saisonerfolg. Satte sechs davon gelangen in der Fremde. Fünfmal teilten die Mannheimer ihre Punkte dabei - das macht Platz eins in der Auswärtstabelle.

Sulejmani sofort wieder im Saft

Mit Valmir Sulejmani stand am Samstag zudem erstmals seit September wieder einer der Top-Torjäger des SVW (vier Treffer) in einem Pflichtspiel auf dem Platz - und zeigte sofort, wie wichtig er für sein Team sein kann: Bei seinem Comeback nach seinem Syndesmoseriss bereitete er in der 18. Minute das Tor des Tages von Mounir Bouziane vor, der nun ebenfalls bei vier Toren steht. Weitere Treffer fielen nicht mehr und das, obwohl Mannheim nach der Gelb-Roten Karte für Arianit Ferati fast eine halbe Stunde in Unterzahl absolvieren musste.

Spielersteckbrief Conrad

Conrad Kevin

Spielersteckbrief Bouziane

Bouziane Mounir

Spielersteckbrief Va. Sulejmani

Sulejmani Valmir

3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
MSV Duisburg
40
2
FC Ingolstadt 04
38
3
Waldhof Mannheim
36

Sieben Spiele ungeschlagen

Waldhof beendete durch den Erfolg nicht nur die Serie der Meppener, sondern ist mittlerweile selbst seit sieben Spielen ungeschlagen. Dabei holte Trares' Mannschaft 17 Zähler (5/2/0) und steht mittlerweile auf dem dritten Platz. Die Heimbilanz (3/4/3, nur Platz 16) ist aber durchaus verbesserungswürdig. Am Sonntag (13 Uhr, LIVE! bei kicker) haben die Mannheimer gegen den 1. FC Magdeburg die Chance, diese zu verbessern, um noch näher an Tabellenführer MSV Duisburg und den FC Ingolstadt (zwei, respektive vier Zähler Abstand) heranzukommen.

Aufstieg kein Thema

Aufgrund des Trends könnte sich der Verein zwar durchaus Hoffnung auf einen direkten Durchmarsch in die 2. Bundesliga machen, doch trotz des gelungenen Starts in die Rest-Rückrunde ist beim SVW der Aufstieg weiterhin kein Thema. "Diese Liga ist so eng, da muss man höllisch aufpassen", wird Siegtorschütze Bouziane von "mannheim24.de" zitiert. Weiter führte er aus: "In der vergangenen Saison war Unterhaching in der Winterpause Zweiter, hat dann nur noch ein Spiel gewonnen und ist fast abgestiegen." Der Blick geht also eher nach unten. "Wir brauchen nicht vom Aufstieg zu sprechen", meinte auch Kapitän Kevin Conrad.

DFB erteilt Waldhof Geldstrafe

Derweil wurden die Mannheimer aufgrund "eines unsportlichen Verhaltens" ihrer Anhänger vom Sportgericht des DFB mit einer Geldstrafe in Höhe von 12.950 Euro belegt. Das gab der DFB auf seiner Website bekannt. Grund dafür sei das Zünden von "insgesamt 34 pyrotechnischen Gegenständen" beim Auswärtssieg gegen den FSV Zwickau Mitte Dezember (1:0). Da der Verein dem Urteil zugestimmt hat, ist es rechtskräftig.

kon