Bundesliga

Rummenigge verteidigt Nübel-Transfer: "Mal ehrlich..."

Bayern-Vorstandsboss adelt Neuer

Rummenigge verteidigt Nübel-Transfer: "Mal ehrlich..."

Karl-Heinz Rummenigge

Begrüßt, dass Alexander Nübel bald Bayern-Torwart ist: Karl-Heinz Rummenigge. Getty Images

Für Karl-Heinz Rummenigge ist Manuel Neuer nicht der beste Torhüter der Welt - sondern "der beste Torhüter, den die Welt je hatte".

Im Interview mit dem "Münchner Merkur" und der "tz" sagte der Vorstandsboss des FC Bayern: "Ich habe ja alle erlebt: Sepp Maier, Oliver Kahn - und jetzt Manu. Ich habe größten Respekt vor Sepp und Oli, die waren absolute Weltklasse. Aber was Manuel geleistet hat, war noch mal etwas anderes: Er hat das Torwartspiel auf ein neues Niveau gehoben."

Neuer soll verlängern: "Wir wissen, was wir an ihm haben"

Deswegen wollen die Bayern Neuer auch über dessen Vertragsende 2021 hinaus halten, an einer Verlängerung wird intensiv gearbeitet. "Wir wissen, was wir an ihm haben", so Rummenigge über den 33 Jahre alten Kapitän. "Darüber müssen wir keine Diskussion führen. Ich bitte da aber um Verständnis, dass wir erst mal Gespräche mit Spieler und Berater führen müssen."

Dabei geht es ums Gehalt, die Laufzeit - und natürlich auch um Alexander Nübel, den der Rekordmeister zur neuen Saison ablösefrei vom FC Schalke verpflichtet hat und der Neuer mittelfristig als Nummer 1 ablösen will.

Nübel? "Das hat Hasan sehr gut und richtig gemacht"

"Uns war klar, dass die Öffentlichkeit da ein sensibles Thema draus macht", zeigte Rummenigge Verständnis für den Wirbel, den der Transfer ausgelöst hat. "Aber mal ehrlich: Wir wären ja im falschen Film, wenn wir einen Spieler, der als der beste Nachwuchstorhüter gehandelt wird, der ablösefrei auf dem Markt ist, nicht holen wollen würden. Das hat Hasan (Sportdirektor Salihamidzic, d.Red.) sehr gut und richtig gemacht."

jpe

kicker.tv - Topspiel

"Es kommt darauf an, wie mutig die Schalker sein werden"

alle Videos in der Übersicht