3. Liga

Würzburger Kickers Trainer Schiele: "Jeder hat das noch im Kopf"

Kickers gaben Hinspiel gegen Unterhaching spät aus der Hand

Schiele: "Jeder hat das noch im Kopf"

Würzburger Kickers-Coach Michael Schiele

Kickers-Coach Michael Schiele hat die Hinspielniederlage gegen die SpVgg Unterhaching nicht vergessen. imago images

Der 27. Juli 2019 dürfte den Kickers noch in Erinnerung sein. Damals verloren die Würzburger in einem denkwürdigen Spiel gegen die SpVgg Unterhaching trotz einer zwischenzeitlichen 4:2-Führung aufgrund dreier später Gegentore innerhalb von nur sieben (!) Minuten noch mit 4:5.

Vor dem Rückspiel am kommenden Samstag (14 Uhr, LIVE! auf kicker) stand Trainer Michael Schiele beim vereinsinternen Sender "Kickers.tv" Rede und Antwort. Den kommenden Gegner bezeichnete er als "eine Top-Mannschaft", die "guten Fußball spielt und auf jeder Position doppelt besetzt ist". Zudem hätten die Hachinger neben ihrer starken Defensive (bisher neunmal zu null, Liga-Topwert) eine "prickelnde" Offensive, in der "jeder Tore machen kann". Die Niederlage zum Start der Saison "tat zwar weh", doch auf Nachfrage fügte er hinzu: "So etwas erlebt man im Fußballeben nicht zwei- oder dreimal." Er gab aber auch zu: "Jeder hat das noch im Kopf." Selbstredend, dass sein Team zum Start der Restserie nun also ein Erfolgserlebnis gegen den Tabellenfünften feiern will.

Form spricht für die Kickers

Einer, der damals nicht mit dabei war, ist Simon Rhein. Die Leihgabe des 1. FC Nürnberg habe die Begegnung aber verfolgt. Diese sei laut dem Sechser "vielleicht ein Motivationsschub für die Mannschaft". Die Form der Würzburger zumindest spricht für einen Sieg: In den letzten drei Ligaspielen im Dezember 2019 holte der Tabellen-13. starke sieben Punkte. Auch in den Testspielen in der Winterpause blieben die Kickers ungeschlagen (2/1/0). Haching wiederum hat nur eines der letzten sechs Pflichtspiele für sich entschieden (1/3/2).

Baumann und Breunig zurück - Gnaase fällt aus

Personell sieht es bei den Rothosen gut aus: Dominic Baumann und Maximilian Breunig sind nach längeren Verletzungspausen wieder zurück und einsatzfähig. "Daniel Hägele hat diese Woche auch wieder trainiert, also kann er am Samstag wohl auch auflaufen", ergänzte Schiele. Nicht mit von der Partie sein wird aber Dave Gnaase, der sich im letzten Test verletzte. Auch der langzeitverletzte Yassin Ibrahim fehlt Schiele weiterhin

kon

Winterpause beendet: Die 20 Drittligisten im Form-Check