Regionalliga

Knipfer, Sagert und Bux verlängern in Aalen

VfR verleiht Sagert nach Essingen

Knipfer, Sagert und Bux verlängern in Aalen

Daniel Bux

Daniel Bux hat seinen Vertrag in Aalen bis zum Sommer 2021 verlängert. imago images

Bux wechselte im vergangenen Sommer aus der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart, für die er bereits 16 Regionalligaspiele absolvierte, nach Aalen. Dort kamen in der Hinrunde der laufenden Spielzeit noch acht weitere Einsätze dazu, bis ihn Mitte Oktober eine Schambeinentzündung außer Gefecht setzte. In der Winterpause unterzog sich der 20-jährige Mittelfeldspieler einer OP und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Dennoch verlängerte der Verein seinen Vertrag bis 2021: "Ich freue mich sehr, dass mir das Vertrauen trotz meiner Verletzung geschenkt wird", wird Bux auf der Vereinswebsite zitiert.

Spielersteckbrief Knipfer
Knipfer

Knipfer Andreas

Spielersteckbrief Bux
Bux

Bux Daniel

Spielersteckbrief Sagert
Sagert

Sagert Yannick

VfR Aalen - Vereinsdaten
VfR Aalen

Gründungsdatum

08.03.1921

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß

Ganz anders sieht es bei Innenverteidiger Sagert aus: Der 19-Jährige spielte einige Jahre in der Jugend des 1. FC Heidenheim und absolvierte dort sieben Spiele in der U-19-Bundesliga, ehe er 2018 nach Aalen wechselte. In der Hinrunde kam der Abwehrspieler auf keinen Pflichtspieleinsatz für die Schwaben. Deshalb soll er jetzt zunächst beim TSV Essingen in der Landesliga Spielpraxis sammeln. "Wir glauben an das Entwicklungspotential von Yannick Sagert, deshalb haben wir den Vertrag mit ihm um ein weiteres Jahr verlängert", so VfR-Geschäftsführer Giuseppe Lepore.

Auch Knipfer bleibt dem VfR treut

Bereits zu den Leistungsträgern gehört Andreas Knipfer, der ebenfalls seinen Vertrag verlängert hat. Der beim 1. FC Nürnberg ausgebildete und im Sommer 2019 vom FC Homburg auf die Ostalb gewechselte Rechtsverteidiger unterzeichnete einen neuen Kontrakt bis 2022. "Ich habe mich beim VfR Aalen von Anfang an sehr wohlgefühlt. Ich mag die Stadt, die Menschen und vor allem den VfR. Ich freue mich auf die nächsten zwei Jahre in Schwarz-Weiß", erklärte der 22-Jährige.

kon/pau