Int. Fußball

DC United ruft: Gressel schließt das Kapitel Atlanta

Deutscher Mittelfeldspieler wechselt innerhalb der MLS

DC United ruft: Gressel schließt das Kapitel Atlanta

Julian Gressel

Julian Gressel wandelt in der MLS künftig auf Wayne Rooneys Spuren. imago images

Gressel wechselt in den USA innerhalb der Major League Soccer. Der 26-jährige Deutsche geht für eine Ablöse von 750.000 US-Dollar, die bei entsprechenden Erfolgen bis auf 1,1 Millionen US-Dollar steigen kann, von Atlanta United zu DC United nach Washington, wie der Verein am Dienstag mitteilte.

"Wir möchten Julian für seine Verdienste um unseren Verein in den letzten drei Spielzeiten danken", erklärte Carlos Bocanegra, Vizepräsident und Technischer Direktor in Atlanta. "Als Julian das College verließ, spielte er eine wichtige Rolle beim Aufbau unseres Teams und half dem Verein, drei große Trophäen zu gewinnen. Wir wünschen ihm viel Glück für seine Zukunft."

Gressel, der 32 Regionalliga-Spiele für Eintracht Bamberg absolviert hatte, schloss sich im Januar 2017 Atlanta an und startete eine Erfolgsgeschichte. Nach seiner ersten Saison wurde Gressel, der fünf Tore (neun Vorlagen) für seinen neuen Klub erzielte, zum Rookie des Jahres 2017 in der MLS gekürt. 2018 zeigte der Mittelfeldmann erneut starke Leistungen und trug 14 Assists zur überraschenden Meisterschaft bei. Nur zwei Jahre nach dem ersten Spiel der Klubgeschichte sicherte sich das Team aus Georgia durch ein 2:0 gegen die Portland Timbers den Titel. Gressel avancierte zum ersten Deutschen, der in einem MLS-Cup-Finale zum Einsatz kam.

Auch 2019 lief es für den Deutschen in der MLS klasse: acht Tore, 13 Vorlagen. Atlanta musste sich allerdings im Halbfinale der MLS-Play-offs Toronto FC mit 1:2 geschlagen geben. Gressel verpasste mit seinem Team die Meisterschaft, seine starken Vorstellungen hievten ihn aber in der kicker-Rangliste "Winter 2019/20: Deutsche im Ausland (Mittelklasse)" in die Kategorie "Herausragend".

Auf Rooneys Spuren

Nun geht es für den offensiven Mittelfeldspieler in Washington D.C. weiter. Dort spielte vergangene Saison Wayne Rooney, der aber sein Engagement in der MLS mit dem Aus von DC United (1:5 n.V. in Toronto) in der 1. Runde der Play-offs beendet hatte und als Spielertrainer beim englischen Zweitligisten Derby County anheuerte.

nik