Bundesliga

16 Millionen plus Bonuszahlungen: RB Leipzig bietet für Dani Olmo

Spaniens Newcomer auf dem Radar der Sachsen

16 Millionen plus Bonuszahlungen: RB Leipzig bietet für Dani Olmo

Dani Olmo ist Spieler von Dinamo Zagreb.

Steht auf dem Zettel von RB Leipzig - und ist ein Top-Talent aus Spanien: Dani Olmo (21, Dinamo Zagreb). imago images

Man habe "noch etwas Stress in den nächsten Tagen", formulierte RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff am Dienstag mit Blick auf den Endspurt vor der Schließung des Transferfensters. In der Tat herrscht beim Tabellenführer aus Leipzig angesichts der Abgänge von Stammkraft Diego Demme (SSC Neapel) und Ergänzungsspieler Marcelo Saracchi (Galatasaray Istanbul) sowie des schleppenden Heilungsverlaufs der Abwehrstützen Willi Orban und Ibrahima Konaté fraglos ein dringender Handlungsbedarf.

Passiert ist auf der Zugangsseite bislang nichts, doch das könnte sich jetzt schnell ändern. Dabei kämpft Sportdirektor Markus Krösche nach kicker-Informationen nicht nur um den Ex-Herthaner Valentino Lazaro, der bei Inter Mailand nicht glücklich wurde und ausgeliehen werden soll. Nach einem Sondierungsgespräch mit Lazaros Berater Max Hagmayr wähnen sich Leipzigs Macher im Werben m den österreichischen Allrounder gegenüber dem Mitbewerber Newcastle United in einer aussichtsreichen Position. Lazaros Entscheidung, wo er sein Glück suchen will, wird noch im Lauf der Woche erwartet.

Olmo? Leipzig wohl in der Favoritenrolle

Entgegen den bisherigen Darstellungen suchen die RB-Bosse nicht nur für die Defensive personellen Zuwachs. Sie bemühen sich auch vehement um eine Verpflichtung von Spaniens U-21-Europameister Dani Olmo (21) von Dinamo Zagreb, eine entsprechende Meldung der kroatischen "Sportske Novoski" trifft nach kicker-Informationen zu.

Der offensive Flügelspieler Olmo, der beim FC Barcelona ausgebildet wurde und im November beim 7:0 gegen Malta sein Debüt in Spaniens A-Nationalmannschaft gleich mit einem Treffer garnierte, stand schon vor drei Jahren auf der RB-Wunschliste. Da Olmos Vertrag 2021 ausläuft und Zagreb zu einem Verkauf bereit ist, bietet sich jetzt die Chance zum Zugriff. Mit dem Spieler ist man sich offenbar bereits einig. Dem Vernehmen nach hat RB bei Dinamo Zagreb ein Angebot eingereicht, das eine Sockelablöse von 16 Millionen Euro plus happige Bonuszahlungen beinhaltet.

Damit sei RB nach Einschätzung von "Sportske Novoski" in der Favoritenrolle.

Oliver Hartmann

Die kicker-Elf des 18. Spieltags: Sieben Debütanten um Haaland