Handball

Füchse Berlin: Erneute OP bei Rechtsaußen Zachrisson

Füchse-Rechtsaußen muss geplantes Comeback verschieben

Erneute OP: Vorzeitiges Saisonende für Zachrisson

Mattias Zachrisson

Kehrt in der Saison 2019/20 nicht mehr aufs Spielfeld zurück: Mattias Zachrisson. imago images

Zachrisson musste sich erneut einer Athroskopie an seiner lädierten Schulter unterziehen. Die Operation sei gut verlaufen, teilten die Berliner am Dienstag mit. Dennoch werde der Linkshänder in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen können.

Der schwedische Nationalspieler, der noch bis Sommer 2022 bei den Füchsen unter Vertrag steht, fällt seit Saisonbeginn aus, er hatte sich Mitte August schwer an der Schulter verletzt und war bereits einmal operiert worden.

Nach der EM-Pause starten die Füchse am 2. Februar (16 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den HBW Balingen-Weilstetten in die Rest-Saison.

ski