Bundesliga

RB macht bei Lazaro Ernst: Krösche verhandelt in Mailand

Emre Can kein Thema mehr

RB macht bei Lazaro Ernst: Krösche verhandelt in Mailand

Valentino Lazaro

Kehrt er zurück in die Bundesliga? Valentino Lazaro erhält in Mailand nicht die gewünschte Spielzeit. picture alliance

Nach Angaben des für "Sky Sport Italia" arbeitenden Reporters Gianluca di Marzio traf sich RB-Sportdirektor Markus Krösche am Montagabend mit Lazaros Berater Max Hagmayr zu Gesprächen in Mailand. Der Journalist veröffentlichte auf seiner Website und in den sozialen Medien ein entsprechendes Foto, das Krösche und Hagmayr im aktuellen Gespräch zeigen soll.

Der österreichische Nationalspieler Lazaro war im Sommer für rund 22 Millionen Euro von Hertha BSC nach Mailand gewechselt, wo er bei Inter einen bis 2023 datierten Vertrag unterschrieb. Da der sowohl als Rechtsverteidiger wie auch auf dem offensiven Flügel einsetzbare Spieler in der Serie A nicht Fuß fasste, stimmte Inter einer Ausleihe zu. Neben Leipzig ist vor allem Newcastle United an Lazaro interessiert. Für Leipzig würde eine Ausleihe nur Sinn machen, wenn eine entsprechende Kaufoption ausgehandelt würde.

Da Lazaro beim einstigen Leipziger Schwesterklub Red Bull Salzburg ausgebildet wurde, ist der Werdegang des Spielers den RB-Scouts bestens bekannt. In der Vergangenheit aber war man in Leipzig nicht an einer Verpflichtung interessiert - weder 2017 bei dessen Wechsel zu Hertha BSC noch im vergangenen Sommer. Schließlich verfügte RB in Lukas Klostermann und Nordi Mukiele gerade auf der Rechtsverteidiger-Position über hochkarätige Alternativen. Durch die schwerwiegenden Verletzungen von Kapitän Willi Orban und Ibrahima Konaté muss Klostermann jedoch im Abwehrzentrum aushelfen, weshalb nun für die rechte Abwehrseite Bedarf besteht.

Emre Can will Turin unbedingt verlassen - und war ein Thema in Leipzig

Auf der Suche nach Ersatz hatten sich die RB-Verantwortlichen auch mit Nationalspieler Emre Can beschäftigt, der bei Juventus Turin einen schweren Stand hat und unbedingt wechseln will. Allerdings wurde diese Personalie nach kicker-Informationen nicht intensiviert, zumal der 26-jährige Can auch aus Altersgründen nicht ins gewöhnliche RB-Muster, nur Spieler bis maximal 24 Jahre zu verpflichten, passt.

Oliver Hartmann

Haaland top, Skrzybski holprig: So schlugen sich die Winter-Neuzugänge