Bundesliga

Teures Ende: Bentaleb verlässt Schalke gen England

Newcastle leiht Algerier zunächst aus

Teures Ende: Bentaleb verlässt Schalke gen England

Nabil Bentaleb

Will endlich wieder Fußball spielen: Nabil Bentaleb. picture alliance

Das Kapitel Schalke 04 ist für Nabil Bentaleb vorerst beendet, und das dürfte nach den vergangenen Monaten beide Seiten freuen: Der algerische Nationalspieler, der sportlich keine Rolle mehr spielte, wird für die restliche Saison an den Premier-League-Zwölften Newcastle United verliehen. Zudem vereinbarten die beiden Vereine eine Kaufoption.

"Für Nabil ist es nun das Wichtigste, auf dem sportlichen Niveau, welches er gewohnt ist, seine unbestrittenen Fähigkeiten unter Beweis stellen zu können", begründet Sportvorstand Jochen Schneider den Deal.

Rund 20 Millionen Euro überwies Schalke einst an Tottenham

Damit hat Schalke nach monatelanger Suche einen Abnehmer für den 25-Jährigen gefunden, der noch einen Vertrag bis 2021 besitzt und nach wie vor der zweitteuerste Einkauf der Klubgeschichte ist: Im Februar 2017 hatten die Königsblauen nach anfänglicher Leihe die Kaufoption bei Bentaleb gezogen - rund 20 Millionen Euro flossen an die Tottenham Hotspur. Von dieser Summe bekommt Schalke wohl nur noch einen Bruchteil zurück.

Nach 32 Bundesligaspielen 2016/17 (kicker-Notenschnitt 3,52) und - auch verletzungsbedingt - 16 in der Saison 2017/18 (Note 3,85) war Bentaleb 2018/19 unter Domenico Tedesco zunächst gesetzt (25 Spiele, Note 4,0). Interimstrainer Huub Stevens suspendierte ihn dann jedoch zweimal und beließ ihn bis zum Saisonende bei der U 23. Sein letztes Bundesligaspiel bestritt der technisch starke Mittelfeldstratege am 12. April 2019, als er in Nürnberg (1:1) eingewechselt wurde.

Im Sommer platzte ein Transfer nach Bremen - Auch Lazaro nach Newcastle?

Weil auch Stevens-Nachfolger David Wagner keine Verwendung für ihn hatte, bahnte sich im Sommer ein Wechsel zu Werder Bremen an, den aber nicht zuletzt eine kurzfristige Meniskus-OP verhinderte. Auf Schalke kam Bentaleb nach seiner Genesung nur noch zweimal für die U 23 in der Regionalliga West zum Einsatz.

Zurück in der Premier League will der 35-malige Nationalspieler seine Karriere wieder ankurbeln, mit Newcastle könnte er eine passende Lösung gefunden haben: Die Magpies sind seit Wochen von Verletzungen geplagt und haben noch weitere Wintertransfers im Visier. Auch Valentino Lazaro (23), der im Sommer für 22 Millionen Euro von Hertha BSC zu Inter Mailand gewechselt war, steht weit oben auf der Wunschliste.

jpe/tru

Kabak Vierter: Die 15 teuersten Schalker Neuzugänge