Mehr Sport

Mayweather-Posting: Spekulationen um Rückkampf gegen McGregor

Keine Bestätigung des UFC-Chefs

Mayweather-Posting: Spekulationen um Rückkampf gegen McGregor

2017: Conor McGregor und Floyd Mayweather.

2017: Conor McGregor und Floyd Mayweather. imago images

Kurz nach dem Comeback-Sieg des Iren nach nur 41 Sekunden am Samstagabend (Ortszeit) gegen Donald Cerrone in Las Vegas, veröffentlichte Mayweather ein Foto von sich und dem UFC-Kämpfer. Darunter stand "Mayweather McGregor 2 2020". UFC-Chef Dana White wollte den Kampf nicht bestätigen, sagte aber: "Floyd ist in unseren Planungen. Wir werden dieses Jahr etwas mit Floyd machen."

Mayweather war im August 2017 zwei Jahre nach seinem Karriereende für einen Kampf gegen McGregor in den Boxring zurückgekehrt und hatte den Käfigkämpfer in einem einseitigen Duell besiegt. Über einen Rückkampf wurde danach immer wieder spekuliert. Allerdings veröffentlichte Mayweather etwa eine Stunde nach seinem McGregor-Post ein zweites Foto. Der Inhalt war fast identisch, nur dass an die Stelle McGregors plötzlich der andere Käfig-Superstar Khabib Nurmagomedow getreten war.

dpa