Bundesliga

Isländischer Nationalspieler Fridjonsson wechselt zum SC Paderborn

Ligaunabhängiger Vertrag bis zum 30. Juni 2022

Isländischer Nationalspieler Fridjonsson wechselt zum SC Paderborn

Samuel Kari Fridjonsson

Will künftig im Trikot des SC Paderborn jubeln: Samuel Kari Fridjonsson. imago images

Bundesligaaufsteiger Paderborn hat ein zweites Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen, nach "Wunschspieler" Dennis Srbeny kommt Samuel Kari Fridjonsson von Valerenga Oslo nach Ostwestfalen. Der 23-Jährige erhält einen Vertrag bis 2022 und soll die spielerische Qualität im Mittelfeld erhöhen.

"Samuel ist ein junger Spieler mit großem Potenzial. Er passt sehr gut zu unserer Spielweise, sucht gerne spielerische Lösungen und strahlt auch Torgefahr aus. Samuel kann im zentralen Mittefeld flexibel eingesetzt werden, was wichtig für uns ist", wird Martin Przondziono, Geschäftsführer Sport der Paderborner, auf der vereinseigenen Website zitiert.

Spielersteckbrief Fridjonsson

Fridjonsson Samuel Kari

Der achtfache isländische Nationalspieler wurde in der Jugend des Keflavik IF ausgebildet. Im Frühjahr 2013 wechselte er zum FC Reading nach England. Nach drei Jahren auf der Insel zog er weiter zum norwegischen Erstligisten Valerenga Oslo. In Paderborn erhält Fridjonsson die Rückennummer 6.

fob