3. Liga

Es kommt knüppeldick für Jena: Auch Maranda fehlt lange

Zweiter längerfristiger Ausfall binnen 24 Stunden

Es kommt knüppeldick für Jena: Auch Maranda fehlt lange

Manuel Maranda

Nach Justin Schau fällt auch Manuel Maranda bei Carl Zeiss Jena mit einem Haarriss im rechten Fuß aus. imago images

Erst am Donnerstag teilten die Thüringer mit, dass sich Justin Schau im Trainingslager einen Haarriss im rechten Fuß zugezogen hat. Mit dem Mittelfeldakteur fällt einer der Schlüsselspieler im Team von Trainer Rico Schmitt für mehrere Wochen aus. Und nur einen Tag später brach mit Manuel Maranda der nächste Stammspieler weg.

Auch Maranda erwischte es am rechten Fuß, im Mittelfuß wurde ein Haarriss diagnostiziert. Der 22-Jährige, der erst kurz vor dem Ende der Sommer-Transferperiode vom österreichischen Bundesligisten Wacker Innsbruck zu Carl Zeiss stieß, stand seit seiner Ankunft in jedem Ligaspiel Jenas in der Startelf, zudem wurde er bei seinen 14 Einsätzen (kicker-Durchschnittsnote: 3,79) nur ein einziges Mal ausgewechselt.

Spielersteckbrief Maranda

Maranda Manuel

Rohr und Kübler als Alternativen - Überzeugt Stanese?

Schmitt muss damit in Maranda und dem kampfstarken Schau auf zwei seiner wichtigsten Spieler im Defensivverbund verzichten. Zwar kehrte mit Maximilian Rohr (24) bereits im alten Jahr ein Verteidiger nach Verletzungspause zurück und auch Jani Kübler (20) steht in den Startlöchern. Doch die beiden Youngster werden die Lücken wohl nicht alleine füllen können. Zudem befindet sich mit Daniel Stanese ein defensiver Mittelfeldspieler im Probetraining. Der Kanadier ist seit letztem Sommer allerdings vereinslos.

Jena startet am 25. Januar mit dem Heimspiel gegen Preußen Münster in die restlichen Spiele der 2. Liga. Die Thüringer gehen mit der Hypothek von elf Punkten Rückstand auf das rettende Ufer ins Rennen.

jer